>> HOMEPAGE

"Nein" zu TAFTA!

Say NO to TAFTA!

Download as a PDF-File (557 kB)

Das transatlantische Freihandelsabkommen (engl. Trans-Atlantic Free Trade Agreement, kurz "TAFTA") wird zurzeit unter Ausschluss der Öffentlichkeit zwischen der Obama-Regierung und den EU-Bürokraten verhandelt.

Die Gespräche sind streng geheim und werden massiv von der weltweit agierenden milliardenschweren Pharma-Industrie beeinflusst.

Unter dem Deckmantel des "freien Handels" und der "internationalen Harmonisierung" geht es alleine darum, das Geschäft mit patentierten Pharma-Medikamenten zu schützen – und die damit verbundenen jährlichen Gewinne in Billionenhöhe.

Das größte Hindernis, das dem Pharma-Geschäft derzeit im Weg steht, ist das amerikanische Nahrungsergänzungsmittelgesetz ("Dietary Supplement Health and Education Act", DSHEA). Dieses Gesetz gewährt Millionen US-Amerikanern seit 1994 den freien Zugang zu Naturheilverfahren.

Jeder Verfechter natürlicher Heilverfahren, jeder Anhänger von Naturkostläden, ja, jeder Bürger in den USA muss nun gewarnt sein: TAFTA würde unweigerlich das Ende dieses Gesetzes bedeuten!

Auch die Menschen Europas müssen alarmiert sein: Das TAFTA-Abkommen wird Europa mit Gentechnik überschwemmen, Umweltschutzvorkehrungen zunichtemachen und ganze Ökonomien bedrohen!

Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

Das Pharma-Geschäft mit der Krankheit (Kapitel 11 von Dr. Raths Buch "Warum kennen Tiere keinen Herzinfarkt")

Die Gesetze der Pharma-Industrie

"Stop Codex"-Kampagne (engl.) (Codex ist das wichtigste internationale Gremium, durch welches weltweite Verordnungen und restriktive Kontrollen in Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel vorgenommen werden.)

 

Sitemap

Was ist neu:

Britische Medien berichten über eine Frau, die ihren Krebs mithilfe von Kurkuma besiegte

Mahatma Gandhi: Gewaltfreier Widerstand als Antwort auf Unterdrückung

«Erheblich gesteigertes Risiko» für Hautkrebs bei häufig eingesetztem Blutdruckmedikament

Ihre Gedanken beeinflussen Ihren Körper und Sie beeinflussen Ihre Gedanken

Soziale Schieflage wächst - Zugleich treiben KV-Beiträge die Abgabenlast auf 40 Prozent

Pestizide in Nahrungsmitteln – schockierende neue Daten auf einer Londoner Konferenz vorgestellt

Ignaz Semmelweis: Zuerst von seinen Kollegen belächelt, später als Held gefeiert

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed