>> HOMEPAGE

Codex Alimentarius

Codex: Was ist er und wie beeinflusst er Sie und Ihre Gesundheit?
Oktober 2006 – Codex ist kein Thema, das sich leicht in den Griff bekommen lässt. Bei über 20 Komitees, die sich jährlich treffen, und veröffentlichten Berichten, die alleine im Jahr 2005 insgesamt über 1400 Seiten umfassten, wissen die meisten Menschen nicht, inwieweit seine Aktivitäten ihre Gesundheit beeinflussen. Lesen Sie weiter, um das ganze Ausmaß zu entdecken, das hinter der Unterstützung des „Geschäfts mit der Krankheit” von Seiten der Codex-Alimentarius-Kommission steckt.
Lesen Sie hier weiter…
 

Codex Alimentarius: Kontrolle und Verleugnung der Wissenschaft
Paul Taylors Augenzeugenbericht schildert, wie der Codex den gesundheitlichen Nutzen von Vitaminen, Mikronährstoffen und Ernährung im Kampf gegen die modernen Volkskrankheiten weiterhin leugnet, und klärt darüber auf, dass die wichtigsten Nutznießer dieser Haltung die großen Lebensmittel- , Biotechnologie- und Pharma-Konzerne sind.
Klicken Sie hier, um den Bericht zu lesen.
 

Major General Albert (Bert) N. Stubblebine III (U.S. Army, Retired)

Entlarvung eines modernen Generalmajors?
Der fiktive Generalmajor aus Gilbert und Sullivans komischer Oper „Die Piraten von Penzance” aus dem Jahr 1879 prahlt in seinem berühmten Lied mit seinem äußerst umfangreichen Allgemeinwissen. Er gehört wahrlich nicht zu den bescheidensten Menschen und behauptet auf komische Weise, sich in den unterschiedlichsten Themen auszukennen oder diese zu verstehen und sagt dem Publikum immer wieder, er sei „the very model of a modern Major-General” („die perfekte Personifizierung eines modernen Generalmajors”).
Lesen Sie hier weiter…
 

Bericht über die jüngste Sitzung des Codex-Komitees für Ernährung in Bonn
Im November 2005 fand in Bonn die 27. Sitzung des Codex-Komitees für Ernährung statt. Das Komitee trifft sich seit seiner Gründung im Jahr 1966 in Deutschland und war verantwortlich für den Entwurf der umstrittenen Richtlinien für Vitamin- und Mineralstoffergänzungsmittel. Allerdings ist der derzeitige Text aufgrund des überwältigenden öffentlichen Widerstands gegen die Richtlinien nur ein ‚Rahmen’-Dokument, und die restriktiveren Aspekte der Richtlinien, deren Aufnahme das Pharma-Kartell gern gesehen hätte, sind noch nicht umgesetzt worden. Das heißt: Jetzt müssen wir mehr denn je wachsam bleiben und den Druck aufrecht erhalten, da die potenziell schädlichsten Aspekte der Arbeit des Komitees noch bevorstehen.
Lesen Sie hier weiter…
 

Sitemap

Was ist neu:

Depressionen infolge Vitamin B-Mangel – ein neuer wissenschaftlicher Review steigert die Beweislast

Neue Metaanalyse stellt wiederum den Nutzen von Magnesium bei Bluthochdruck unter Beweis

Die Cholesterin-Herzinfarkt-Hypothese ist “tot”, bestätigt die britische Königliche Pharmazeutische Gesellschaft

Erfrischung pur – Über die Bedeutung von Trinkwasser im menschlichen Körper

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker brandmarkt das ‚Brüsseler EU’-Parlament als „lächerlich

Zehn Gründe, weshalb unter der Brüsseler EU eine präventive Gesundheitsversorgung

Mentale Stärke: Innere Glaubenssätze und deren Auswirkung auf die Gesundheit

Aspirin: Die Gefahr schwerer Blutungen und das Todesrisiko sind weit höher als zuvor gedacht

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed