>> HOMEPAGE

Codex — Die größte Bedrohung für die Gesundheit in der Geschichte der Menschheit

Einleitung

Die Codex Alimentarius-Kommission wird von zukünftigen Generationen als die größte Bedrohung für das Menschenrecht auf Gesundheit gesehen werden, die die Welt jemals gekannt hat. Noch nie zuvor in der Geschichte hat eine einzelne Interessengruppe, die Pharma-Industrie, so schamlos versucht, die Gesundheit von Milliarden von Menschen zu gefährden, nur um ihre Multi-Milliarden-Märkte für verschreibungspflichtige Medikamente zu erhalten.

Was ist die Codex Alimentarius-Kommission?

Die Codex Alimentarius-Kommission wurde 1963 unter dem starken Einfluss der pharmazeutischen Industrie als internationales Organ für die Festsetzung weltweiter Lebensmittelstandards gegründet, nachdem 1961 entsprechende Resolutionen auf der 11. Konferenz der Welternährungsorganisation und 1963 auf der 16. Weltgesundheitsversammlung verabschiedet worden waren. Von Anfang an wurde die Codex Alimentarius-Kommission von den Geschäftsinteressen in den globalen Pharma- und Lebensmittelmärkten manipuliert.

Wie lauten ihre Pläne?

Im Gefolge des jüngsten Vioxx -Skandals (und früherer Skandale wie Lipobay) und in einem letzten Versuch, das eigene Ende unter einer Lawine von Klagen hinauszuzögern, setzt das Pharma-Kartell seinen Einfluss innerhalb der Codex Alimentarius-Kommission ein, um die Festsetzung von Standards zu erreichen, die alle nicht patentierbaren Naturheilverfahren verbieten, durch die die pharmazeutische Industrie ihre globalen Märkte für patentierbare, synthetische Arzneimittel bedroht sieht.

Warum sind diese Pläne so gefährlich?

Die Implementierung dieser Standards (die so genannten „Codex-Richtlinien für Vitamin- und Mineralstoffergänzungen“) hätte die folgenden Auswirkungen:

  • Wegfall des Zugangs zu einer großen Zahl der wirksamsten Formen sicherer Mikronährstoffe
  • Unterbindung des Verkaufs aller natürlichen Nahrungsergänzungen ohne Rezept
  • Endgültige Auslieferung der menschlichen Gesundheit in die Hände der Pharma-Industrie
  • Anstieg der unnötigen Todesfälle infolge von Krankheiten, die schon lange ausgerottet sein sollten, sowie aufgrund der Nebenwirkungen der Medikamente selbst

Im Gegensatz zu den vorgeschlagenen Richtlinien begrüßt die Dr. Rath Health Foundation die Position einiger Delegationen auf dem Treffen der Codex Alimentarius-Kommission im letzten Jahr, den freien Zugang zu Naturheilverfahren zu unterstützen anstatt ihn einzuschränken. Wir organisieren schon seit vielen Jahren Kampagnen für:

  • den uneingeschränkten Zugang zu Informationen über die Vorteile von Vitaminen und anderen Naturheilverfahren für die Gesundheit als Schlüssel zu einem langen und gesunden Leben ohne Risiken
  • die weltweite Verbreitung von lebensrettenden Informationen über natürliche Gesundheit, so dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, selbst Herr über seine eigene Gesundheit zu werden
  • die Ausrottung von Herz-Kreislauf-Krankheiten, Krebs und vielen anderen weit verbreiteten Gesundheitsproblemen mithilfe von wissenschaftlich erprobten, sicheren, wirksamen und erschwinglichen Naturheilverfahren

Jedes Verbot von Naturheilverfahren würde das Fortbestehen von Volkskrankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauf-Krankheiten auf unbestimmte Zeit bedeuten und den sinnlosen Tod von vielen weiteren Millionen Menschen auf der ganzen Welt zur Folge haben.

Was können SIE tun, um diese Pläne zu stoppen?

SIE UND JEDER MENSCH, DEN SIE KENNEN, spielen eine wichtige Rolle bei der Verhinderung der Pläne der Codex Alimentarius-Kommission.

Jeder Besucher dieser Webseite sollte zwei Dinge tun – und zwar JETZT:

  • Schicken Sie eine E-Mail mit Ihrem Protest an jeden Delegierten der Codex Alimentarius-Kommission (klicken Sie hier)
  • Schicken Sie eine Kopie Ihres E-Mail-Protests an jede Person, die Sie kennen, und fordern Sie sie auf, Ihrem Beispiel zu folgen (klicken Sie hier)

Sitemap

Was ist neu:

Die Bedeutung von Mikronährstoffen für sportliche Leistung

Mit dem britischen Referendum etabliert sich das Wissen um die Nazi-Wurzeln der Brüsseler EU

Donald Trumps mutmaßliche Beziehungen zur Mafia: Dient die Brüsseler EU als Vorbild?

Mikronährstoff-Synergien können Antibiotika-Resistenzen vorbeugen

Die verzweifelte Zockerei des Pharmakartells

Für eine Welt ohne AIDS: Höhere Zink-Werte können bei HIV-Infizierten Entzündungen reduzieren

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2016 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed