>> HOMEPAGE

Erfahrungsberichte

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Sehr geehrter Herr Dr. Rath,

von einem Tumor bei mir kann gar keine Rede mehr sein, wie vor gut 2 Jahren diagnostiziert worden ist. Nach vielen Untersuchungen im Krankenhaus fand man einen Tumor in meiner Bauchspeicheldrüse. Da meine letzten Reserven durch die ganzen Untersuchungen vom Tomographen bis hin zum Kernspin aufgezehrt worden sind, bat ich um einen Aufenthalt zu Hause, um mich zu erholen.

Ein Jahr zuvor hatte ich von einer alten Dame gehört, wie ihr Sohn durch ein Naturheilverfahren auf Grundlage der Zellular-Medizin den Krebs besiegt hatte und ich wusste, das ist der Weg, den ich auch gehen werde! Also besorgte ich mir Naturheilstoffe und fing sofort mit dem Verzehr an. Nach vier Wochen riefen die Ärzte an und baten mich zu der Operation zu kommen, da sie nun ein Bett frei hätten. Doch ich hörte auf meine innere Stimme und lehnte ab. Mit Erfolg - nur 4 Monate später hatte ich den Krebs besiegt! Und zwar ausschließlich mit Vitaminpräparaten!

Ich danke Gott, Ihr und Ihr Team von ganzem Herzen.

Nochmals vielen Dank für Ihre Arbeit.
Anita Himmler

Sitemap

Was ist neu:

Britische Medien berichten über eine Frau, die ihren Krebs mithilfe von Kurkuma besiegte

Mahatma Gandhi: Gewaltfreier Widerstand als Antwort auf Unterdrückung

«Erheblich gesteigertes Risiko» für Hautkrebs bei häufig eingesetztem Blutdruckmedikament

Ihre Gedanken beeinflussen Ihren Körper und Sie beeinflussen Ihre Gedanken

Soziale Schieflage wächst - Zugleich treiben KV-Beiträge die Abgabenlast auf 40 Prozent

Pestizide in Nahrungsmitteln – schockierende neue Daten auf einer Londoner Konferenz vorgestellt

Ignaz Semmelweis: Zuerst von seinen Kollegen belächelt, später als Held gefeiert

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed