>> HOMEPAGE

Erfahrungsberichte

Karpaltunnel-Syndrom

Ein Naturheilverfahren auf der Grundlage der Zellular Medizin war meine Rettung

Im April dieses Jahres war ich mit meiner Kraft am Ende:

Jede leichte Steigung bereitete mir beim Gehen anhaltende Schmerzen in der Brust, so dass ich jedes Mal dachte, ich käme mit eigener Kraft nicht mehr nach Hause. (Seit 30 Jahren habe ich einen Herzklappenfehler - kombiniertes Mitralklappen-Vitium). Mein Antriebsmotor lief immer nur mit halber Kraft. Nun musste ich mich wohl mit dem Gedanken vertraut machen, mir neue Herzklappen einpflanzen zu lassen, wogegen ich mich immer gesträubt hatte.

Fast jede Nacht rissen mich so starke Schmerzen in der rechten, total eingeschlafenen Hand aus dem Schlaf, dass ich manchmal dachte, meine Hand müsste amputiert werden, so unerträglich waren die Schmerzen. Untersuchungsergebnis des Neurologen: schweres Karpaltunnel-Syndrom, das ich am besten sofort operieren lassen sollte.

Meine Fingergelenke waren durch Arthrose oder Arthritis (die Ärzte waren sich nicht einig) deformiert, schmerzten schon bei leichten Tätigkeiten, z. B. beim Zudrehen einer Thermoskanne. Beim Schreiben konnte ich den Stift nicht mehr richtig halten. Es war nicht mehr möglich, eine Faust zu machen. Tagsüber hatte ich an den Innenseiten der Finger oft fast unerträgliche, stechende, brennende Schmerzen.

Meine Knie waren durch Arthrose geschädigt, aus der Hocke kam ich aus eigener Kraft nicht mehr hoch. Die Hüften schmerzten beim Aufstehen, wenn ich längere Zeit gesessen hatte.

Fast rund um die Uhr hatte ich irgendwo Schmerzen. Ich war immer schlapp, ohne Antriebskraft. In meinem Kopf jedoch war ich trotz alledem irgendwie jung geblieben.

Durch eine Nachbarin erfuhr ich von einem Naturheilverfahren auf der Grundlage der Zellular Medizin. Die Nachbarin stellte mir ihre Literatur hierüber zur Verfügung. Zwei der Bücher las ich in einer Nacht durch. Ich war so fasziniert, dass ich sofort Zellvitalstoff-Produkte bestellte und fortan als Nahrungsergänzung verzehrte.

Fazit nach 3 Monaten:

Mein ziemlich jung gebliebener Kopf passt wieder zu meinem Körper!

Ich kann Steigungen ohne Schmerzen gehen, Herz und Kreislauf machen mir so gut wie keine Probleme.

Die Deformierungen an meinen Fingergelenken sind zurückgegangen, die Finger schmerzen nicht mehr.

Das Karpaltunnel-Syndrom ist beseitigt. Nachts kann ich wieder durchschlafen, die rechte Hand schmerzt nicht mehr und schläft auch nicht mehr ein.

Knie und Hüfte sind wieder belastbar, ich komme ohne Hilfe aus der Hocke hoch.

Meine Krankenkasse spart Kosten für 2 Operationen (zur Beseitigung des Karpaltunnel-Syndroms und zum Einsatz neuer Herzklappen).

Ich führe ein Leben ohne Schmerzen und stecke voller Energie - und kann es fast immer noch nicht fassen.

Sigrid Brinkmann

Sitemap

Was ist neu:

Mikronährstoffe sind notwendig für ein gesundes Skelettsystem

Die Vorteile von Mikronährstoffen: Wundheilung und gesunde Haut

Neue Studie erkennt in vitaminreicher Mittelmeer-Diät das Potential zur Vermeidung von Depressionen

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 2

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 1

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

Die dunkle Geschichte der Borreliose-Krankheit: Bezüge zur Biowaffen-Forschung

Der zellular-medizinsche Ansatz bei der Vorbeugung und Kontrolle häufiger Augenerkrankungen

Lehren aus der tödlichen Viagra-Studie an Schwangeren: Sichere, natürliche Alternativen sollten bei klinischen Versuchen Vorrang haben

Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln

Natürliche Behandlung von Immunschwächekrankheiten

Die Geschichte des Pharma-Kartells

Mikronährstoffe können vor Zellschäden durch Strahlung schützen

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed