>> HOMEPAGE

Erfahrungsberichte

Schilddrüsenunterfunktion

Christel Krehl
Kiefernweg 10
56337 Eitelborn
Telefon: 02620/950224
Fax: 02620/902266
E-Mail: udokrehl-zell-gesundheit@web.de


Sehr geehrter Herr Dr. Rath,

ich möchte Ihnen hiermit von meinen Gesundheitserfolgen mit einem Naturheilverfahren auf der Grundlage der Zellular Medizin berichten:

Im August letzten Jahres wurde ich auf ein Buch über ein Naturheilverfahren auf Grundlage der Zellular-Medizin aufmerksam. Zu diesem Zeitpunkt war ich 51 Jahre alt und befand mich in allerschlechtester Verfassung.

Damals hatte ich nachfolgende Diagnose/Beschwerden:

Vor 15 Jahren, 1983, Herzvirusinfektion, seitdem nie mehr richtig belastbar.
Herzschwäche derart schlimm, dass ich nach drei bis vier Treppenstufen eine Pause einlegen musste.

Herzrasen (paroxysmale supraventrikuläre Tachykardie) bis zu einer Stunde und länger trotz ständiger Behandlung beim Kardiologen. Eine Ablation war von meinem Kardiologen dringend angeraten worden. Verdacht auf Multiple Sklerose, die 1999 tatsächlich diagnostiziert wurde. Durchblutungsstörungen an Händen, Füßen, Oberschenkeln, immer kalt, seit 32 Jahren kalte Füße.

Schilddrüsenunterfunktion (Einnahme von L-Thyroxin 75). Arthrose in beiden Knien, ich hatte Schmerzen bei jedem Schritt. Eine Operation am linken Knie war im November 1997 wegen Krankheit abgesagt worden. Gichtanfälle in der großen Zehe. Beginnendes Rheuma und Gichtknoten an den Fingergelenken. Schwermetall-Vergiftungen durch Amalgam und Palladium; dadurch: Starke Gelenkbeschwerden, Schwindelanfälle, Lähmungserscheinungen der rechten Gesichtshälfte, kann zeitweise kaum aufstehen, wandernde Schmerzen im gesamten Körper. Weitere Vergiftungen durch Holzschutzmittel, gem. Bericht wurden folgende toxische Schädigungen diagnostiziert: Immunsystem stark geschädigt (bei jeder Kleinigkeit wurde ich krank, ständig Herpes), Muskel-, Knochen- und Gelenkschäden, Osteoporose, Herz- und Kreislaufschäden, Herzrhythmusstörungen, mehrere Mikroinfarkte im Gehirn; Kardiomyopathie, Hormonregulationsstörungen, Magen- und Darmschäden, Leber- und Nierenschäden, Gleichgewichtsstörungen, Sturzanfälle, etc.

Seit September letzten Jahres verzehre ich Zellvitalstoffe als Nahrungsergänzungsmittel.

Folgende Gesundheitsverbesserungen sind innerhalb eines halben Jahres eingetreten:

Nach insgesamt drei Wochen, also Anfang Oktober, war die Herzschwäche behoben. Ich konnte bereits wieder mehrere Stockwerke zu Fuß gehen, ohne dass ich mich zwischendurch ausruhen musste. Das Herzrasen ist ebenfalls nach drei Wochen nicht mehr aufgetreten. Während der drei Wochen noch einige Male aufgetreten, aber nur ganz gering. Eine Operation kommt für mich nicht mehr in Frage. Kalte Füße, Hände oder Oberschenkel gehören der Vergangenheit an. Die Schilddrüsenprobleme haben sich reduziert bzw. sind ganz verschwunden. Ich konnte zunächst die L-Thyroxin-Tablette halbieren, später drei Viertel weglassen. Seitdem ich zusätzlich noch dreimal Zellvitalstoffe gegen meine Osteoporose anwandte, konnte ich auf das Medikament ganz verzichten. Dies ist jetzt 17 Monate her. Meine Abwehrkräfte haben sich gesteigert, so dass ich keine Erkältung oder Grippe mehr bekommen habe. Ich fühle mich auch abends noch fit. Früher fiel ich abends vor Erschöpfung ins Bett, obwohl ich nicht berufstätig war. Seit Anwendung von Vitaminen im September 1998 hatte ich auch keinen Herpes mehr. Die Schmerzen in meinen Knien haben stark nachgelassen. In allen Gelenken sind die Schmerzen wie weggeblasen, vor vier Wochen bin ich ca. 16 Kilometer gewandert und habe auf dem Rückweg das Tempo angegeben, obwohl die meisten täglich kilometerweit wandern. Früher bin ich mit dem Auto hinterhergefahren und bin den letzten Kilometer mitgehumpelt. Die Knieoperation werde ich auch nicht mehr durchführen lassen. Diese ganzen Krankheiten habe ich mit Zellvitalstoffen zum Stillstand gebracht bzw. sogar heilen können.

Seitdem ich weiß, dass ich MS (Multiple Sklerose) habe, verzehre ich zusätzlich, seit Juli 1999, noch weitere Zellvitalstoffe in Absprache mit meiner MS-Ärztin. Ein Nahrungsergänzungs-Stufenplan hat seine Wirkung voll erfüllt. Durch die Anwendung hoch dosierter Vitamine habe ich meine MS im Griff. Es treten keine Schübe mehr auf. Um es auf den Punkt zu bringen: Seit 1983 (nach meiner Virusinfektion des Herzens) ging es mit meiner Gesundheit ständig bergab. Erst seit September 1998, seitdem ich Zellvitalstoffe zu mir nehme, fühle ich mich ständig besser und das Leben macht wieder Spaß.

Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ich mit meinen ganzen Schädigungen noch einmal so eine Lebensqualität erlangen könnte und dies noch dazu in einer so kurzen Zeit. Seit 14 Monaten habe ich keine einzige Pharmapille mehr eingenommen.

Ich danke täglich Gott, dass mein Mann und ich auf ein Buch über Naturheilverfahren auf der Grundlage der Zellular Medizin aufmerksam wurden und wünsche Ihnen und Ihrem Team noch viel Erfolg, auch bei den weiteren wichtigen Forschungen (Krebs, Alzheimer und Parkinson). Gott möge Sie immer beschützen. Es macht wieder richtig Spaß zu leben. Vielen herzlichen Dank, Herr Dr. Rath.

Sie dürfen diese meine Ausführungen zu den erlangten Gesundheitsverbesserungen bzw. Heilungen im Internet eingeben. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, dass Sie meine vollständige Adresse mit Telefon und Fax angeben.

Mit freundlichen Grüßen, Ihre
Christel Krehl

Sitemap

Was ist neu:

Mikronährstoffe sind notwendig für ein gesundes Skelettsystem

Die Vorteile von Mikronährstoffen: Wundheilung und gesunde Haut

Neue Studie erkennt in vitaminreicher Mittelmeer-Diät das Potential zur Vermeidung von Depressionen

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 2

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 1

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

Die dunkle Geschichte der Borreliose-Krankheit: Bezüge zur Biowaffen-Forschung

Der zellular-medizinsche Ansatz bei der Vorbeugung und Kontrolle häufiger Augenerkrankungen

Lehren aus der tödlichen Viagra-Studie an Schwangeren: Sichere, natürliche Alternativen sollten bei klinischen Versuchen Vorrang haben

Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln

Natürliche Behandlung von Immunschwächekrankheiten

Die Geschichte des Pharma-Kartells

Mikronährstoffe können vor Zellschäden durch Strahlung schützen

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed