>> HOMEPAGE

Gesundheitsbewegung gegen
Codex Alimentarius

Dr. Raths Wissenschaftlicher Durchbruch
bedroht einen Pharma-Milliardenmarkt

Die Codex Alimentarius Kommission war 1990 – fast 30 Jahre nach ihrer Gründung – in einen „Dornröschenschlaf“ gefallen, so perfekt lief das weltweite Pharma-Betrugsmanöver. Doch jetzt machte ein junger Arzt und Wissenschaftler die Entdeckung, die das Kartenhaus der Pharma-Medizin schlagartig ins Wanken brachte.

Herzinfarkt und Schlaganfall waren plötzlich keine echten Krankheiten mehr, sondern – ähnlich wie die Seefahrerkrankheit Skorbut – die direkte Folge von Vitaminmangel und damit verhinderbar. Die Logik dieser Entdeckung war brillant, und kein ernsthafter Wissenschaftler konnte jemals diesen Zusammenhang bezweifeln.


Herzinfarkt ist eine Frühform von Skorbut.

Jetzt war klar, daß mit „Pfennig-Substanzen" wie Vitamin C und anderen Naturstoffen ganze Medikamentengruppen allmählich überflüssig werden würden. Herz-Kreislauf-Erkrankung war die Krankheits- und Todesursache Nr. 1 in allen Industrieländern und damit der Hauptabsatzmarkt für die symptomorientierte Pharma-Medizin. Betablocker, Kalziumantagonisten, Diuretika, Cholesterinsenker und viele andere Medikamentengruppen haben – jede für sich genommen – weltweite Umsätze in Höhe von zig-Milliarden Mark.

Seit 1990 weiß die Pharmaindustrie, daß – tut sie nichts dagegen – es nur noch eine Frage der Zeit sein würde, bis ihr milliardenschwerer Weltmarkt an überflüssigen Pharma-Präparaten auf einen Bruchteil des heutigen Standes zurückgestutzt oder ganz zusammenbrechen würde.

Auch aus diesem Grund wurde großer Wert darauf gelegt, daß die neue Erkenntnis in Form eines Patentes abgesichert wird. Für dieses Patent war es erforderlich, den Nachweis zu erbringen, daß ein Faktor alleine, das Weglassen von Vitamin C in der Nahrung, zur Bildung von Atherosklerose führt. Diesen Nachweis erbrachte Dr. Rath mit Hilfe eines Tiermodells. Kurze Zeit später wurden diese Entdeckungen auch in klinischen Studien bestätigt.


Der Patent-Beweis im Tiermodell - Ein einziger Faktor, Mangel an Vitamin C
in der Nahrung, verursacht Arterienverkalkung.

Weitere Informationen zu dem medizinischen Durchbruch finden Sie in Dr. Raths Buch „Warum kennen Tiere keinen Herzinfarkt - aber wir Menschen".


Titelseite des Patents zu diesem Durchbruch.

Sitemap

Was ist neu:

Ungeklärte Geburtsdefekte in Frankreich mehren den Verdacht auf Vertuschung durch Pestizid-Industrie

Mikronährstoffe sind notwendig für ein gesundes Skelettsystem

Die Vorteile von Mikronährstoffen: Wundheilung und gesunde Haut

Neue Studie erkennt in vitaminreicher Mittelmeer-Diät das Potential zur Vermeidung von Depressionen

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 2

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 1

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

Die dunkle Geschichte der Borreliose-Krankheit: Bezüge zur Biowaffen-Forschung

Der zellular-medizinsche Ansatz bei der Vorbeugung und Kontrolle häufiger Augenerkrankungen

Lehren aus der tödlichen Viagra-Studie an Schwangeren: Sichere, natürliche Alternativen sollten bei klinischen Versuchen Vorrang haben

Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln

Natürliche Behandlung von Immunschwächekrankheiten

Die Geschichte des Pharma-Kartells

Mikronährstoffe können vor Zellschäden durch Strahlung schützen

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed