>> HOMEPAGE

Gesundheitsbewegung gegen
Codex Alimentarius

1994 - Gesetz zur Vitaminfreiheit in den USA

Den ersten großen Erfolg gegen das Pharma-Kartell erzielten 1994 Millionen Amerikaner in der Auseinandersetzung um das Gesetz zur Vitaminfreiheit (Dietary Supplement Health and Education Act).

Dies war gleichzeitig die bis dahin größte Niederlage des Pharma-Kartells und beseitigte den Ruf der Pharmaindustrie als übermächtig. In der Auseinandersetzung um den Erhalt der Vitaminfreiheit hatten die Gesundheitsinteressen der US-Bevölkerung den vermeintlich übermächtigen Pharma-Gegner schachmatt gesetzt.

Was war passiert? Wie bereits oben beschrieben, versuchte das Pharma-Kartell Dr. Raths Entdeckungen damit zu bekämpfen, daß es Vitamine und andere Nahrungsergänzungsstoffe zu verschreibungspflichtigen Substanzen machen wollte.

Es war klar, daß über hundert Millionen Amerikaner, die seit Jahrzehnten freien Zugriff auf Vitamine hatten, diesen Angriff auf die Vitaminfreiheit nicht verstehen würden. Wie so oft, wenn die Wahrheit mit hohler Macht unterdrückt werden soll, ging auch in diesem Fall der Schuß nach hinten los. Millionen Amerikaner waren weder an „Verbraucherschutz” vor Vitaminen noch an einer „internationalen Harmonisierung” zurück ins Mittelalter interessiert.

In Bürgerinitiativen, mit Leserbriefen an Zeitungen und vor allem durch Briefe und Faxe an Abgeordnete machten sie klar, daß Vitamine in den USA auch in Zukunft frei und uneingeschränkt verfügbar sein werden.

Menschen allen Alters, jeder Hautfarbe, Einkommensschicht und politischer Überzeugung taten sich zusammen und stellten klar, daß keine Behörde der Welt das Recht hat, den Anspruch von Millionen Menschen auf optimale Gesundheit einzuschränken. Die US-Zeitschrift „Newsweek“ sprach zu Recht von der größten Bürgerbewegung seit dem Vietnamkrieg.

Die Erfahrungen aus den USA können jetzt auch in Deutschland und anderen Ländern helfen, die Vitaminfreiheit endlich gesetzlich zu verankern:

Zunächst brachten einige US-Abgeordnete eine Gesetzesvorlage in den US-Kongreß ein, zum Stopp der unsinnigen Pläne des Bundesgesundheitsamts und zum Erhalt der Vitaminfreiheit. Dann besuchten Bürgerinitiativen buchstäblich Wahlkreis für Wahlkreis der noch unentschlossenen Abgeordneten und legten ihnen Dr. Raths Buch und andere Studien zur Gesundheitsbedeutung von Vitaminen auf den Tisch.

Auf diese Weise trug Dr. Raths wissenschaftlicher Durchbruch, der diesen Amoklauf des Pharma-Kartells ausgelöst hatte, gleichzeitig zu dessen erfolgreicher Abwehr bei. Die Abgeordneten ließen sich überzeugen. Im August 1994 verabschiedete dann der US-Kongreß in beiden Häusern des Kongresses einstimmig das Gesetz zur Vitaminfreiheit.

Inzwischen ist auch klar, daß die Menschen Amerikas gegen eine Übermacht von ökonomischen Interessen einen der bedeutendsten Siege in ihrer Geschichte errungen haben – den Erhalt der Vitaminfreiheit. Der Erfolg für die Vitaminfreiheit 1994 in den USA hat Ausstrahlung für Europa, ja die ganze Welt. Jetzt ist es höchste Zeit, auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Gesetzesreform zur Vitaminfreiheit durchzuführen, damit Millionen Menschen in Europa diese lebenswichtigen Natursubstanzen endlich uneingeschränkt nützen können.

Kernpunkte des “Dietary Supplement Health and Education Act" von 1994

  • Vitamine und Naturtherapien dürfen weiter frei und ohne Rezept verkauft werden
  • Wahrheitsgemäße Gesundheitsaussagen zu Vitaminen und Naturtherapien dürfen erstmals offen weitervermittelt werden
  • Das US-Bundesgesundheitsamt FDA trägt die Beweislast, dass die gemachten Aussagen gegebenenfalls unzutreffend sind

Darüber hinaus sollte jeder verantwortliche Politiker angesichts der davongaloppierenden Gesundheitskosten erkennen, daß es auch aus ökonomischen Gründen im Interesse jeder Volkswirtschaft liegt, den Durchbruch in der Vitaminforschung und Zellular Medizin aktiv zu unterstützen.

Sitemap

Was ist neu:

Britische Medien berichten über eine Frau, die ihren Krebs mithilfe von Kurkuma besiegte

Mahatma Gandhi: Gewaltfreier Widerstand als Antwort auf Unterdrückung

«Erheblich gesteigertes Risiko» für Hautkrebs bei häufig eingesetztem Blutdruckmedikament

Ihre Gedanken beeinflussen Ihren Körper und Sie beeinflussen Ihre Gedanken

Soziale Schieflage wächst - Zugleich treiben KV-Beiträge die Abgabenlast auf 40 Prozent

Pestizide in Nahrungsmitteln – schockierende neue Daten auf einer Londoner Konferenz vorgestellt

Ignaz Semmelweis: Zuerst von seinen Kollegen belächelt, später als Held gefeiert

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed