>> HOMEPAGE

Gesundheit für alle bis zum Jahr 2020:
Eine Welt, die weiter bestehen soll, muss eine gesunde Welt sein

Der zweimalige Nobelpreisträger Dr. Linus Pauling, der Dr. Rath als seinen Nachfolger ansah, sagte: Die Entdeckungen von Dr. Rath gehören zu den wichtigsten in der Medizin überhaupt.

Die Dr. Rath Health Foundation hilft dabei, Programme für Naturheilverfahren und klinische Studien zu koordinieren. Als gemeinnütziges Unternehmen hat sie sich darauf spezialisiert, Informationen über Naturheilverfahren zu fördern und das Recht auf Gesundheit durch Naturheilverfahren gegen die globalen Interessen der Pharma-Industrie zu schützen.

Dr. Matthias Rath führte den wissenschaftlichen Durchbruch hin
zu einer natürlichen Vorbeugung und Behandlung von
Herz-Kreislauf-Erkrankungen - und in jüngster Zeit auch Krebs - an.Seine Entdeckungen haben bereits viele Menschenleben auf der ganzen Welt gerettet.

Dr. Rath leitet ein international anerkanntes unabhängiges Forschungsinstitut, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die häufigsten Krankheiten durch effektive und kostengünstige Naturtherapien auszumerzen.

Dr. Rath ist Mitglied der American Heart Association (AHA), der New York Academy of Sciences und anderer internationaler Organisationen.

Im Jahre 2001 erhielt er den "Bulwark of Liberty Award" von der American Association of Preventive Medicine für seinen Mut, sich gegen die Pläne der Pharma-Industrie zu stellen, die vorsehen, Informationen zu Naturheilverfahren weltweit zu verbieten, indem Sie die "Codex- Alimentarius-Kommission” der Vereinten Nationen missbrauchen.

1. Gesundheit ist ein Grundrecht des Menschen.

Jeder Mensch hat Anspruch darauf, von seinem Recht ohne irgendwelche Einschränkungen Gebrauch zu machen. Öffentliche Institutionen und private Organisationen sind dafür verantwortlich, den Menschen auf dieser Erde lebensrettende Informationen bereitzustellen. Die Einschränkung des Rechts auf lebenswichtige Informationen zur Gesundheit für jeden stellt ein Verbrechen an der Menschheit dar.

2. Gesundheit gilt heutzutage aus vielerlei Gründen nicht für jeden Menschen.

Hierzu gehören unter anderem soziale Ungerechtigkeit, militärische Konflikte und sonstige Gründe. Ein weiterer wichtiger Grund ist die Tatsache, dass es sich bei der profitabelsten Industrie auf der Welt, der Pharma-Industrie, um ein Investmentgeschäft handelt, dessen Grundlage das Vorhandensein und das Fortbestehen von Krankheiten ist – und dies trotz anders lautender Erklärungen. Kostengünstige Vorbeugung, Behandlung und Ausmerzung von Krankheiten stellen eine Bedrohung für dieses „Milliarden-Dollar-Geschäft mit der Krankheit“ dar.

3. Die meisten Bemühungen zur Verbesserung der Gesundheit weltweit sind bis jetzt gescheitert.

Die Kampagne der Weltgesundheitsorganisation "Gesundheit für alle bis zum Jahr 2000" konnte ihr Ziel nicht erreichen, da sie sich nicht eindeutig von dem „Geschäft mit der Krankheit“ abgegrenzt und sich stattdessen auf Änderungen in der Verwaltung der Gesundheitsfürsorge konzentriert und die weltweiten Fortschritte in der Medizin nicht genutzt hatte.

4. In den vergangenen Jahren wurden auf dem Gebiet der Naturheilverfahren Fortschritte erzielt, die das Vorkommen häufiger Krankheiten in den Industrieländern und in den Entwicklungsländern auf einen Bruchteil der heutigen Zahl verringert.

Die primäre Ursache für die verbreitetsten Gesundheitsprobleme weltweit ist ein chronischer Mangel an Zell-Vitalstoffen, die für einen optimalen Zellstoffwechsel und auch für eine optimale Stabilität des Bindegewebes von wesentlicher Bedeutung sind.

5. In der industrialisierten Welt sind die häufigsten Todesursachen Herzinfarkt, Krebs, Schlaganfall, Diabetes und Bluthochdruck.

Unter Anwendung der zur Verfügung stehenden Kenntnisse aus der Forschung mit Zell-Vitalstoffen und der Zellular Medizin kann dieser Gesundheitszustand wesentlich verbessert werden und Millionen Menschenleben könnten gerettet werden.

6. In den Entwicklungsländern leiden laut Informationen der Vereinten Nationen zwei Milliarden Menschen an einem Mangel an Zell-Vitalstoffen.

Vitaminmangel ist eine der Hauptursachen für Krankheiten, die bei Millionen Menschen zu Erblindung und Infektionskrankheiten führen, weil der Abwehrwehrmechanismus der Zellen in ihrem Körper gestört ist. Würde man die Kenntnisse in Bezug auf Zell-Vitalstoffe und Naturheilverfahren, die bereits heute zur Verfügung stehen, nutzen, könnten Milliarden von Menschenleben in den Entwicklungsländern gerettet werden.

7. Die Ausmerzung der häufigsten Gesundheitsprobleme in der heutigen Zeit hängt von einem Faktor ab:

Wie schnell können die Informationen in Bezug auf diesen Durchbruch bei Naturheilverfahren verbreitet werden? Obwohl die wissenschaftlichen Kenntnisse zur wirksamen Bekämpfung dieser Krankheiten vorhanden sind und die lebenswichtigen Zell-Vitalstoffe zur Vermeidung dieser Krankheiten in jeder beliebigen Menge an jedem Ort dieser Welt kostengünstig produziert werden können, wird die Verbreitung dieser lebensrettenden Informationen an die Menschen behindert.

8. Die Pharma-Industrie versucht, ihren weltweiten Arzneimittelmarkt zu schützen, indem sie Naturheilverfahren verbieten will.

Die Existenz der Pharma-Industrie wird durch wirksame und kostengünstige Naturheilverfahren ohne patentierte Arzneimittel bedroht. Der Trillionen Dollar schwere globale Pharma-Markt hängt von synthetischen Medikamenten ab, die aufgrund der Patentierbarkeit dieser Medikamente einen extrem hohen Gewinn ermöglichen. Um den Fortbestand der Pharma-Industrie als profitabelste Industrie der Welt zu sichern, haben die Großunternehmen der Welt einen weltweiten Kampf zum Verbot der Verbreitung von Informationen über Naturheilverfahren begonnen. Zu diesem Zweck missbraucht die Pharma-Industrie die “Codex-Alimentarius-Kommission” der Vereinten Nationen sowie weitere nationale und internationale Behörden.

9. Die Menschen dieser Welt sehen sich einer der größten Herausforderungen in der Geschichte der Menschheit gegenüber.

Das Recht auf Gesundheit und Leben für Milliarden Menschen wird durch die profitgesteuerten Interessen weniger Aktionäre bedroht. Die Ziele dieser beiden Interessensgruppen sind grundsätzlich nicht miteinander vereinbar. In dem Kampf, Menschenleben zu retten wider die Gewinne aus patentierten Medikamenten muss sich jede Regierung, jede öffentliche und private Institution entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Und die Geschichte wird sie für diese Entscheidung verantwortlich machen.

10. Das Ziel "Gesundheit für alle bis zum Jahr 2020" ist in Sicht.

Was wir umgehend benötigen, sind weltweite Bemühungen, um die Verbreitung von Informationen zu den Vorteilen der Naturheilverfahren in jedem Land voranzutreiben.

Ich fordere

  • die Vereinten Nationen und sonstige internationale Organisationen dazu auf, Richtlinien für Naturheilverfahren durch alle verfügbaren Mittel zu fördern;
  • die Politiker in jedem Land auf, Naturheilverfahren zum integralen Bestandteil ihrer nationalen Richtlinien für die Gesundheitsfürsorge zu machen;
  • alle Ärzte dazu auf, Naturheilverfahren anzuwenden, um die Gesundheit ihrer Patienten zu verbessern.

Ich fordere jeden Menschen auf, diese lebensrettenden Informationen zu verbreiten, um sein Leben und das Leben von Millionen Mitmenschen zu schützen.

Johannesburg,
August 2002
Dr. Matthias Rath

Sitemap

Was ist neu:

Depressionen infolge Vitamin B-Mangel – ein neuer wissenschaftlicher Review steigert die Beweislast

Neue Metaanalyse stellt wiederum den Nutzen von Magnesium bei Bluthochdruck unter Beweis

Die Cholesterin-Herzinfarkt-Hypothese ist “tot”, bestätigt die britische Königliche Pharmazeutische Gesellschaft

Erfrischung pur – Über die Bedeutung von Trinkwasser im menschlichen Körper

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker brandmarkt das ‚Brüsseler EU’-Parlament als „lächerlich

Zehn Gründe, weshalb unter der Brüsseler EU eine präventive Gesundheitsversorgung

Mentale Stärke: Innere Glaubenssätze und deren Auswirkung auf die Gesundheit

Aspirin: Die Gefahr schwerer Blutungen und das Todesrisiko sind weit höher als zuvor gedacht

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed