>> HOMEPAGE

Borreliose Bekämpfung – die Natur zeigt uns den Weg

Borreliose ist eine Infektionserkrankung, die durch Zecken übertragen wird. Durch den Stich einer infizierten Zecke gelangen bakterielle Erreger (Spirochäten) in den Organismus, die durch Schnelligkeit und listige Tarntechniken sich dem Immunsystem entziehen können. Ziel der Spirochäten ist es, für deren Weiterverbreitung den Wirtsorganismus zu schwächen. Diese Schwächung kann sich in vielerlei Symptomen ausdrücken. Nicht selten gehören neurologische und rheumatische Erkrankungen zu den Spätfolgen einer Borreliose.

Durch jahrelange Erfahrung im Bereich der Zellular-Medizin-Forschung ist es unserem US-Wissenschaftler-Team gelungen, eine Nährstoffkombination zur Eingrenzung der Borreliose-Erreger zu entwickeln. In Bezug auf die Frage, ob Borreliose heilbar ist, zeigen sich vielversprechende Ergebnisse in der Borreliose-Behandlung.

Sitemap

Was ist neu:

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

Die dunkle Geschichte der Borreliose-Krankheit: Bezüge zur Biowaffen-Forschung

Der zellular-medizinsche Ansatz bei der Vorbeugung und Kontrolle häufiger Augenerkrankungen

Lehren aus der tödlichen Viagra-Studie an Schwangeren: Sichere, natürliche Alternativen sollten bei klinischen Versuchen Vorrang haben

Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln

Natürliche Behandlung von Immunschwächekrankheiten

Die Geschichte des Pharma-Kartells

Mikronährstoffe können vor Zellschäden durch Strahlung schützen

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed