>> HOMEPAGE

AIDS Research

L-arginine: a therapeutic option for AIDS/HIV infection?

Med Hypotheses 1992 Jul;38(3):236-9 (ISSN: 0306-9877)

Wrightham MN; Cann AJ; Sewell HF Department of Immunology, University Hospital, Queen's Medical Centre, Nottingham, UK.

Numerous studies implicate cellular immunological effector systems in the partial containment of virus replication during the early stages of HIV infection. Immunostimulatory therapeutic regimes designed to enhance virus clearance are therefore theoretically attractive, but are accompanied by the risk of concomitant activation of HIV replication. Supra-normal levels of L-arginine have been shown to induce broad immune stimulation in vitro and in vivo, but do not increase HIV gene expression in vitro. These observations, together with the lack of toxicity of this agent, suggest a novel therapeutic approach to HIV disease.

Sitemap

Was ist neu:

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed