>> HOMEPAGE

AIDS Research

Vitamin B-12 abnormalities in HIV-infected patients.

European Journal of Haematology 1991 Jul;47(1):60-4 (ISSN: 0902-4441)

Remacha AF; Riera A; Cadafalch J; Gimferrer E Hematology Department, Hospital de la Santa Creu i Sant Pau, Barcelona, Spain.

A prospective study of 60 consecutively admitted patients with HIV infection was performed to document the prevalence, etiology and manifestations of low serum vitamin B-12 in such patients. Low serum B-12 levels were found in 10 patients (16.7%). In 6, vitamin B-12 absorption was impaired and hog intrinsic factor addition did not improve it. Patients with low vitamin B-12 levels showed lower hemoglobin, leukocytes, lymphocytes, CD4 lymphocytes and CD4/CD8 lymphocyte ratio than HIV patients with physiological serum vitamin B-12 levels. However, bone marrow megaloblastosis was found in only 3 low vitamin B-12 patients and the deoxyuridine suppression test was pathological in only 1 case. In 7 patients, parenteral treatment was begun with variable response despite serum vitamin B-12 correction. In conclusion, low serum vitamin B-12 is often found in HIV-infected patients and it could be related to malabsorption, but clear megaloblastic abnormalities and treatment response could not be demonstrated. A decreased concentration of the serum binders due to disturbances in the leukocytes and related immunocompetent cell may play an additional role.

Sitemap

Was ist neu:

Aspirin: Die Gefahr schwerer Blutungen und das Todesrisiko sind weit höher als zuvor gedacht

Großbritannien, der Brexit und die Welt als Ganzes – ein Interview mit Robert Oulds, Think-Tank-Chef der Bruges Group

Studien aus mehr als 70 Jahren Forschungsgeschichte zeigen die Wirksamkeit von Vitamin B2 bei der Kontrolle von Migräne

Neue Studien über Kräuter geben die Vorwürfe, Naturheilverfahren seien wissenschaftlich nicht bewiesen, der Lächerlichkeit preis

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed