>> HOMEPAGE

Newsletter Archiv

Wenn Sie unsere Newsletter regelmäßig empfangen möchten, klicken Sie bitte hier oder schicken Sie uns eine E-Mail an folgende Adresse: info@dr-rath-foundation.org

13. März 2009

Lehnen Sie den „Lissaboner Vertrag” ab!

Sehr geehrte Damen und Herren.

Mit dem Vertrag von Lissabon soll Europa endgültig an Konzerninteressen ausgeliefert werden. Mit diesem „Vertrag“ wird die so genannte „EU-Kommission“ zur Regierung Europas erhoben - ohne dass sie jemals demokratisch gewählt oder abgewählt werden kann. Und im Unterschied zu einer Demokratie, hat auch das EU-Parlament keine Kontrollfunktion über diese „Kommissar-Regierung.“

Der Vertrag von Lissabon ist also ein „Ermächtigungsgesetz“, das einer Diktatur von Wirtschaftsinteressen in Europa auf Generationen hinaus Tür und Tor öffnet. Wenn man sich diese unglaublichen Vorgänge vor Augen führt, wird deutlich, warum dieser „Vertrag von Lissabon“ den meisten Menschen Europas erst gar nicht zur Abstimmung vorgelegt werden konnte - und warum das einzige Land, indem dies geschah, Irland, die Bevölkerung diesen „Vertrag“ klar ablehnten.

Tritt der „Vertrag von Lissabon“ in Kraft, dann wird die Regierung Europas auf Generationen hinaus durch globale Wirtschatsinteressen „ernannt.“ Und weder Sie, noch Ihre Kinder oder Enkel, noch deren Kinder und Enkel werden dann noch etwas dagegen tun können! Die einzige Möglichkeit rechtzeitig zu handeln, ist also jetzt!

Mit diesem Schreiben bieten wir Ihnen die Möglichkeit an einem „Online-Referendum“ gegen diesen „Vertrag von Lissabon“ teilzunehmen. Mit unserem Software-Programm können Sie Ihr „Nein“ zu diesem undemokratischen Vertrag per Email an die politischen Entscheidungsträger in Europa senden.

Mithilfe dieses kleinen Programms versenden Sie auf einfache Weise Ihre Protest E-Mail an die Mitglieder europäischer Parlamente. In einer Situation, in der uns das Recht auf eine Abstimmung über die zukünftige Grundlage Europas verweigert wird, ist dies möglicherweise der einzig wirksame demokratische Weg, mit dem wir, die betroffenen Menschen, uns Gehör verschaffen können.

Unser Software-Programm hat für Sie die Email-Adressen der Mitglieder verschiedener europäischer Parlamente gespeichert. Wenn Sie dieses kleine Programm herunterladen, dann können Sie von Ihrem Computer aus direkt den Protest verschicken. Und darauf kommt es an. Die politischen Entscheidungsträger werden sich wenig beeindruckt zeigen, wenn sie ein Email-Massenprotest erreicht, der von einem zentralen Computer ausgeht. Eine ganz andere Wirkung wird es haben, wenn die politisch Verantwortlichen den Email-Protest direkt von Ihrem Computer - und den Computern vieler ihrer Wähler aus erreicht. Das ist dann wirkliche Demokratie!

Der Anfang ist einfach. Laden Sie die Software herunter, indem Sie hier klicken.

Der Versende-Prozess beansprucht aufgrund der Anzahl der E-Mails einige Zeit. Wir schlagen Ihnen vor, dass Sie die Software in der Nacht laufen lassen, während Sie schlafen.

Natürlich bedeutet die Teilnahme an diesem Online-Referendum einen gewissen Aufwand für Sie und das Herunterladen dieses kleinen Programms setzt auch Vertrauen uns gegenüber voraus.

Aber vergessen Sie nicht: Dies könnte die letzte Möglichkeit für Sie sein, eine drohende Wirtschafts-Diktatur in Europa zu verhindern.

Und noch eines steht fest: Ihre Kinder und Enkel werden Sie eines Tages ganz sicher fragen: Was hast Du getan?

Am besten ist es, wenn Sie Ihre Kinder, bzw. Enkel einladen, Ihnen bei diesem Online-Referendum über die Zukunft Europas zu helfen - denn schließlich geht es vor allem um ihre Zukunft!

Laden Sie das Software-Programm jetzt herunter!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück zum Newsletter Archiv…

Sitemap

Was ist neu:

Wie sich Bluthochdruck auf natürliche Weise senken lässt

Schlaganfall – eine globale Epidemie

Diabetes und dessen natürliche Behandlung

Noch mehr Belege für den Stellenwert von Nährstoffen bei Psychose und Schizophrenie

Neue Meta-Analyse bestätigt: Vitamine reduzieren ‚dramatisch’ das Risiko für tödlichen Pankreaskrebs

Miese Nachrichten für die Pharma: Präventive Gesundheitsansätze und Wandel im Gesundheitswesen sind unaufhaltbar

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | RSS Feed