>> HOMEPAGE

Newsletter Archiv

Wenn Sie unsere Newsletter regelmäßig empfangen möchten, klicken Sie bitte hier oder schicken Sie uns eine E-Mail an folgende Adresse: info@dr-rath-foundation.org

9. April 2010

Die Nazi-Wurzeln der „Brüsseler EU“

Was Sie schon immer über die Brüsseler EU wissen wollten – aber niemand Ihnen zu sagen wagte

The Nazi Roots of the ‘Brussels EU’In unserem neuen englischsprachigen Buch „The Nazi Roots of the Brussels EU“ behandeln wir ein Thema, dem viele Leser – aus verständlichen Gründen – anfangs ablehnend gegenüber stehen werden. Diese werden wahrscheinlich sagen, dass sie, wenn die im Buch dokumentierten historischen Informationen wahr sind, von diesen bereits früher gehört haben müssten.

Unter Berücksichtigung dieser Annahme sehen wir es als unsere Aufgabe an, Ihnen nicht nur dieses Buch ans Herz zu legen, sondern Sie auch auf die im Buch angegebenen Originaldokumente hinzuweisen.

Fast ein dreiviertel Jahrhundert lang ist der Welt erzählt worden, dass der Zweite Weltkrieg von einem Psychopathen namens Adolf Hitler und seinem Gefolge rassistischer Hooligans, den Nazis, verursacht wurde. Tatsache ist jedoch, dass der Zweite Weltkrieg hauptsächlich ein Eroberungskrieg im Namen des Chemie-, Öl- und Pharma-Kartells war und das Ziel hatte, die weltweiten Billionen-Dollar-Märkte in den neu entstehenden Bereichen patentierter chemischer Produkte zu kontrollieren.

Offizielle Dokumente des US-Kongresses und Nürnberger Kriegsverbrechertribunals zeigen unmissverständlich, dass der Zweite Weltkrieg vom zu dieser Zeit berüchtigtsten Öl- und Pharma-Kartell geplant sowie aus logistischer und technischer Sicht erst ermöglicht wurde – dem deutschen IG-Farben-Kartell, bestehend aus Bayer, BASF, Hoechst und anderen Chemie-Unternehmen. Die Übersicht der Nürnberger Anklageschriften beweist, dass der Zweite Weltkrieg ohne die IG Farben nicht möglich gewesen wäre.

In diesem Buch erfahren Sie auch, dass der Erste Weltkrieg, die zweitgrößte Tragödie des 20. Jahrhunderts, in Wahrheit der erste Versuch genau der gleichen Konzerninteressen war, die Welt zu erobern. Aber das ist noch nicht alles. Auch unternahm das Öl- und Pharma-Kartell einen dritten Anlauf, nachdem die beiden ersten militärischen Unternehmungen scheiterten, Europa und den Rest der Welt zu unterwerfen: die wirtschaftliche und politische Eroberung Europas durch die „Brüsseler EU“.

Wir ermutigen Sie, dieses Buch unter Ihren Familienmitgliedern, Freunden, Arbeitskollegen und in Ihrer Umgebung zu verteilen. Außerdem empfehlen wir Ihnen dringend, alle Politiker auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene mit den in diesem Buch enthaltenen Informationen zu konfrontieren. Fordern Sie die Politiker auf, eine Wahl zu treffen: Entweder können sie ihre Augen vor der Wahrheit verschließen und so die Übernahme Europas durch eine Diktatur unternehmerischer Interessen rücksichtslos unterstützen, oder sie können reagieren und die Demokratie und die Gesundheits- und Lebensinteressen von Millionen Menschen wahren. Die Wahl, die diese Politiker im Hinblick auf ihre Haltung zur EU treffen, wird die wichtigste Entscheidung ihrer politischen Karriere sein.

Klicken Sie bitte hier, um das Buch (in englischer Sprache) herunterzuladen.

Zurück zum Newsletter Archiv…

Sitemap

Was ist neu:

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

Die dunkle Geschichte der Borreliose-Krankheit: Bezüge zur Biowaffen-Forschung

Der zellular-medizinsche Ansatz bei der Vorbeugung und Kontrolle häufiger Augenerkrankungen

Lehren aus der tödlichen Viagra-Studie an Schwangeren: Sichere, natürliche Alternativen sollten bei klinischen Versuchen Vorrang haben

Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln

Natürliche Behandlung von Immunschwächekrankheiten

Die Geschichte des Pharma-Kartells

Mikronährstoffe können vor Zellschäden durch Strahlung schützen

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed