>> HOMEPAGE

Appell an die Menschen der Erde

Am Vorabend der Codex Alimentarius-Tagung 2002 lud Dr. Matthias Rath zur Konferenz 'Make Health Not War Eine gesunde Welt ist mglich'.
 

Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte konnte ein einzelner medizinischer Durchbruch so viele Volkskrankheiten auf einmal beseitigen und so viele Menschenleben retten, wie die Erkenntnis der Bedeutung von Vitaminen, Mineralien und anderen lebenswichtigen Faktoren des Zellstoffwechsels fr die Vorbeugung und Beseitigung von Volkskrankheiten.Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte konnten mit Hilfe eines einzelnen medizinischen Durchbruchs, die fhrenden Todesursachen sowohl in den Industrielndern als auch in den Entwicklungslndern auf einen Bruchteil des heutigen Standes verringert werden.

In den Industrielndern knnen jetzt Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs und andere Volkskrankheiten erfolgreich bekmpft werden, in den Entwicklungslndern die Folgen von Unterernhrung und die Anflligkeit gegenber Infektionskrankheiten.

Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte war es mglich, solche unvorstellbaren Ziele innerhalb weniger Jahrzehnte zu erreichen, denn die bentigten Naturheilstoffe knnen sofort berall auf der Erde in ausreichender Menge zur Verfgung gestellt werden.

Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte war das Ziel, eine Welt ohne Krankheiten zu erreichen, so real wie heute. Das wichtigste Hindernis, auf dem Weg zu diesem Ziel, ist der Widerstand der Pharma-Industrie, einem Industriezweig, dessen Geschftsgrundlage der Fortbestand von Volkskrankheiten ist.
 

Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte, gab es eine Industrie, die Gesundheit und Leben von Millionen Menschen lnger und systematischer aufs Spiel gesetzt hat, als die Pharma-Industrie, mit dem Ziel, aus fortgesetztem Leiden und Not von Millionen Patienten Milliarden-Profite zu schpfen.

Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte, gab es ein umfassenderes Tuschungs-Geschft als das Pharma-Geschft mit der Krankheit. Sie versprechen die Ware 'Gesundheit', kassieren Milliardenbetrge und liefern vor allem noch mehr Krankheit. Als zwangslufiges Ergebnis dieser globalen Tuschung wurde ber Jahrzehnte keine Volkskrankheit beseitigt, die Milliardenkosten jedoch ruinieren die privaten und ffentlichen Haushalte weltweit.

Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte gab es einen skrupelloseren Versuch, ein milliarden-umfassendes globales Tuschungs- und Betrugsystem aufrecht zu erhalten, indem Regierungen sowie nationale und internationale Parlamente missbraucht werden fr den Erlass von Protektionsgesetzen und Maulkorberlassen, mit dem Ziel, eine wirksame, nebenwirkungsfreie und erschwingliche Gesundheitsversorgung durch natrliche, nicht patentierbare Heilverfahren auszuschlieen.

Nie zuvor in der Menschheitsgeschichte lag auf einer Generation unseres Planeten eine grere Verantwortung als auf der unseren hier und heute: Entweder es gelingt uns jetzt die Menschheit von der Geiel des Geschfts mit der Krankheit zu befreien, oder dieser skrupellose Industriezweig wird die Menschheit weiterhin und auf Generationen hinaus verknechten.

Gemeinsam zeigen wir heute unsere Strke und Entschlossenheit, unsere Gesundheit und das Recht auf freien Zugang zu Naturheilverfahren zu schtzen. Von dieser Konferenz rufen wir die Menschen der Erde auf, sich uns anzuschlieen mit dem Ziel, die Erde von den Volkskrankheiten von heute zu befreien.

Wir rufen euch auf:

  • Helft mit, Gesundheit zu einem unveruerlichen Menschenrecht zu machen. Niemand hat das Recht uns lebenswichtige Gesundheits-Informationen vorzuenthalten. Wer dies tut macht sich der Verbrechen gegen das Menschenrecht schuldig und muss mit allen Mitteln nationalen und internationalen Rechtes zur Verantwortung gezogen werden.


  • Wir rufen die Staatsoberhupter und Regierungschefs in den Industrielndern, wie in den Entwicklungslndern gleichermaen auf: Stellen Sie sich den Plnen der Pharma-Industrie entgegen, lebenswichtige Gesundheits-Informationen zu Vitamintherapien und Naturheilverfahren per Gesetz verbieten zu wollen.
     
  • Wir rufen die Politiker auf kommunaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene auf: Im Namen all der Menschen, die Sie gewhlt haben, im Namen der gesamten Menschheit, nutzen Sie den Durchbruch der Naturheil-Forschung zur Beseitigung von Volkskrankheiten. Nur so werden Sie Ihrem verfassungsmigen Auftrag gerecht, Schaden von der Bevlkerung zu wenden. Nur so entkommt die Volkswirtschaft Ihres Landes dem Wrgegriff des 'Pharma-Milliarden-Geschftes' mit der Krankheit.
     
  • Wir rufen die politischen Parteien in den Lndern der Erde auf, den Fortschritt der Naturheilkunde zur Grundlage einer neuen, patientenorientierten Gesundheitspolitik zu machen. Jede Gesundheitsreform, die allein auf administrative Vernderungen beschrnkt ist, muss scheitern. Allein eine Gesundheitsreform, die auf wirksamen, nebenwirkungsfreien und kostengnstigen Naturheilverfahren aufbaut, ist verantwortliche Gesundheitspolitik.
     
  • Wir rufen die verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen auf, helfen Sie mit, dieses Wissen zu verbreiten. Nichts ist wichtiger, als die sofortige Beendigung unntigen Leidens und Sterbens von Millionen Menschen an Krankheiten, die lngst vermeidbar sind.
  • Wir rufen rzte und Angehrige der verschiedenen Heilberufe auf: Lasst euch nicht lnger vor den Karren einer falschen Medizin spannen, die Volkskrankheiten von heute weder reduzieren noch beseitigen will, da deren Fortbestand die Geschftsgrundlage ganzer Industriezweige ist. Erkennt, dass Ihr oft selbst zu Opfern wurdet, degradiert zu Rdchen in der Maschinerie des 'Pharma-Milliarden-Geschfts mit der Krankheit'. Jetzt knnt Ihr dazu beitragen, den Volkskrankheiten von heute wirksam vorzubeugen und sie in vielen Fllen zu heilen.
     
  • Wir rufen die Kirchen auf: Ihr habt in dieser Situation einen besonderen ethischen und moralischen Auftrag Widerstand zu leisten, gegen weiteres Verbrechen, das im Interesse von malosen Profitinteressen der Pharmaindustrie und deren Investoren an Millionen Menschen begangen wird.
  • Wir rufen die Gewerkschaften auf, im Interesse der arbeitenden Menschen Eurer Lnder helft mit, den medizinischen Durchbruch so schnell wie mglich umzusetzen. Niemand hat ein greres Interesse daran, als die arbeitenden Menschen, die gesundheitlichen und die finanziellen Lasten des 'Pharma-Milliarden-Geschfts mit der Krankheit' abzuschtteln.
     
  • Wir rufen die groen und kleinen Unternehmen in allen Lndern der Erde auf, macht euch diesen Durchbruch der Vitaminforschung zu nutze, um die Gesundheit Eurer Belegschaft zu verbessern, die Lohnnebenkosten zu senken und damit Arbeitspltze zu schaffen.
     
  • Wir rufen die Lehrer/innen, Kindergrtner/innen, Schler/innen, Eltern und alle anderen auf, die im Erziehungs- und Bildungsbereich ttig sind: Sorgt dafr, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaen lernen, dass der menschliche Krper Vitamin C, Lysin und andere lebenswichtigen Naturstoffe nicht bilden kann, die entscheidend zur Stabilitt des Bindegewebes beitragen und damit vielen Krankheiten vorbeugen knnen.
     
  • Wir rufen die Jugend der Welt auf, setzt euch mit uns dafr ein, dass Gesundheit jetzt, in dieser Eurer Generation zum Menschenrecht wird. Durch eine konsequente Anwendung dieses Wissens, habt ihr jetzt die Chance, die erste Generation zu sein, die ohne diese Volkskrankheiten aufwchst und diese lebenswichtigen Kenntnisse an die nchsten Generationen weitergeben wird.

Wir rufen alle Menschen der Erde auf, gleichgltig welcher Religion, Hautfarbe, Nationalitt Ihr angehrt, helft mit, die Menschheit aus dem Joch des Milliarden-Geschfts mit der Krankheit durch die Pharmaindustrie zu befreien. Versprecht, dass Ihr dieses Wissen weiter sagt solange bis wir unser Ziel erreicht haben und das Wissen um die jetzt mgliche Befreiung von Volkskrankheiten den letzten Winkel der Erde erreicht hat.
 

Die Dimension dieser Auseinandersetzung ist so gewaltig, dass es kaum eine globale Entwicklung gibt, die nicht davon beeinflusst wird. Wir erkennen, dass die Machthaber Angst haben. Sie haben Angst davor, dass mit der Glaubwrdigkeit der Pharma-Industrie auch ihre eigene Glaubwrdigkeit strzt. Sie haben Angst davor, dass sie fr die Verbrechen, die die Pharmaindustrie an der Menschheit angerichtet hat, mit zur Rechenschaft gezogen werden. Sie haben Angst davor, dass wenn die Mauer des Pharma-Kartells einstrzt, die Wut von Millionen Patienten und ihrer Angehrigen sie mit hinwegreist.
 

Dies ist der Hintergrund, warum die politischen Handlanger des Pharma-Kartells derzeit internationale Krisen schren, ja sogar Kriege in Kauf nehmen. Im Windschatten dieser Krisen und Spannungen werden die Brgerrechte eingeschrnkt und Notstandsgesetze in Kraft gesetzt, die die Herrschaft dieser globalen Wirtschaftinteressen stabilisieren sollen - notfalls mit Gewalt gegen die eigenen Brger. Als unmittelbare Folge des globalen Machterhalts der Pharma-Industrie, wrden weiterhin Millionen Menschen an vermeidbaren Krankheiten sterben.

Deshalb ist der Einsatz fr den Erhalt des Friedens heute genauso wichtig, wie das Engagement fr die Befreiung der Menschheit vom Joch des Pharma-Geschfts mit der Krankheit. Der Einsatz fr das Recht auf natrliche Gesundheit und das Engagement fr den Erhalt des Friedens sind untrennbar geworden.

Die verantwortlichen Politiker rufen wir auf: Gesundheit statt Krieg! Make Health Not War!

Wir, die Menschen jetzt und heute haben die historische Chance und Verantwortung die Menschheit fr alle zuknftigen Generationen von Volkskrankheiten zu befreien und Gesundheit endlich zu einem unveruerlichen Menschenrecht zu machen.

Wir versprechen euch, den zuknftigen Generationen, wir werden alles tun, um euch eine gesunde, gerechte und friedliche Welt zu bergeben!

Berlin, den 2. November 2002

Sitemap

Was ist neu:

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

LEKTIONEN AUS DER GESCHICHTE: Gewaltsame Revolution ist niemals die Antwort – Thomas Müntzer

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

Gesunde Haare durch Mikronährstoffe

Weltweite Studien zeigen: Hochdosierte B-Vitamine reduzieren Schizophrenie-Symptome

Aufgedeckt: US-Verteidigungsministerium bearbeitet Wikipedia-Artikel

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed