>> HOMEPAGE

Die Vorteile von Mikronährstoffen: Wundheilung und gesunde Haut

veröffentlicht von der Dr. Rath Health Foundation

Eine gesunde Haut stellt die erste Barriere des Körpers gegenüber Verletzungen dar und bildet eine entscheidende Komponente bei der Wundheilung. Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers und sie spiegelt zugleich die Gesundheit der inneren Organe wieder. Über den Schutz der inneren Gewebe hinaus ermöglicht uns die Haut, die Körpertemperatur zu regeln und Abfallprodukte des Stoffwechsels loszuwerden. Schätzungsweise 6,5 Millionen Menschen in den USA quälen sich mit einer verlangsamten Wundheilung, etwa infolge von Diabetes oder Fettleibigkeit, oder sie leiden gar an einer längerfristig ausbleibenden Wundheilung, etwa aufgrund eines Schlaganfalls, wegen Rückenmarksverletzungen oder durch Multiple Sklerose.

Kollagen ist ein Faserprotein und grundlegender Bestandteil der Haut. Eine verminderte Bildung von Kollagen ist einer der Hauptgründe für verzögerte Wundheilung. Eine beeinträchtigte Kollagenbiosynthese kann zu einer übermäßigen Narbenwucherung führen, zur Bildung einer Wulstnarbe, auch Keloid genannt. Einige der Risikofaktoren, die zu einer suboptimalen Hautregeneration führen können, werden durch Umweltverschmutzung, UV-Strahlung oder einen ungesunden Lebensstil verschlimmert. Außerdem kann ein Mangel an Mikronährstoffen, wie Vitamin C, Prolin, Lysin, Vitamin E, Selen, Zink und weiteren Substanzen, den Alterungsprozess und das Dünnerwerden der Haut vorantreiben und die Wundheilung verzögern.

Vitamin C ist ein entscheidender Mikronährstoff, weil es dem Körper hilft, Kollagen herzustellen. Es trägt zur Wundheilung ebenso bei wie zur Entwicklung neuen Hautgewebes, zur Bildung und zum Erhalt von Blutgefäßen, Muskeln, Sehnen, Knochen usw. Die meisten Vitamin-C-Ergänzungsmittel auf dem Markt enthalten nur eine einzige Form von Vitamin C, üblicherweise Ascorbinsäure. Einfache Ascorbinsäure ist eine wasserlösliche Verbindung. Da sie leicht ausgeschieden wird, verbleibt sie nicht lange im Körper.

Aus einer Vitamin-C-Zufuhr hinreichend Nutzen zu erlangen, ist also schwierig, insofern sich die Einnahme allein auf Ascorbinsäure beschränkt und der Verlust nicht fortlaufend ersetzt wird. Mineralsalze der Ascorbinsäure wie Calciumascorbat und Magnesiumascorbat werden sowohl leicht aufgenommen als auch von den Körperzellen verstoffwechselt. Die Verbindung mit Calcium oder Magnesium bringt einen weiteren Vorteil: Sie reduziert den Säuregrad und schafft einen Puffereffekt, sodass es für die Magenschleimhaut schonender ist.

Ein weiterer Vitamin-C-Typ ist das Ascorbylpalmitat, eine fettlösliche Form dieses Mikronährstoffs, welche von den Zellen besser aufgenommen wird als die Ascorbinsäure. Zellmembranen, die reich an Ascorbylpalmitat sind, zeigen sich widerständiger gegenüber oxidativen Schädigungen. Das heißt, sie sind besser geschützt vor Krankheit und Alterung. Als Antioxidans ist Ascorbylpalmitat auch als Radikalenfänger wirksam. Ein Vorzug der Einnahme einer Nahrungsergänzung mit Ascorbylpalmitat ist, dass diese Art des Vitamin C in Bereiche des Körpers gelangt, die anderen Formen verschlossen sind. Darüber hinaus halten die Effekte der fettlöslichen Form länger an als die der Ascorbinsäure.

Gemeinsam mit Lysin und Prolin ist Vitamin C unabdingbar für die Produktion gesunder Kollagenfasern. Vitamin C verleiht neu gebildetem Kollagen Zugfestigkeit. Ansonsten könnte sich neues Gewebe nicht dehnen, ohne zu zerreißen. Die Haut verliert mit zunehmendem Alter an Elastizität. Dies ist ein Hauptgrund für die verlangsamte Wundheilung bei älteren Menschen. Benötigt wird Vitamin C aber auch für ein optimal funktionierendes Immunsystem, was gerade bei Patienten mit offenen oder schlecht heilenden Wunden von großer Bedeutung ist.

Die Heilung chronischer Wunden und die Wiederherstellung gesunder Haut ist ein vielschichtiger Vorgang. Entscheidend ist, das größte Organ unseres Körpers von innen heraus mithilfe synergistisch aufeinander abgestimmter Mikronährstoffe zu unterstützen. In Synergie aufeinander bezogene Mikronährstoffkombinationen helfen der Haut nicht nur bei der Regeneration, sondern sie verbessern auch die Funktion aller anderen Organe des Körpers. Allerdings enthalten die meisten Vitamin-C-Präparate nur wenig oder gar kein Ascorbylpalmitat.

Beim Schutz Ihrer Gesundheit kann eine optimale Nahrungsergänzung mit synergistisch formulierter Bereitstellung von Vitamin C den Unterschied ausmachen!

9. Oktober 2018

Sitemap

Was ist neu:

Mikronährstoffe sind notwendig für ein gesundes Skelettsystem

Die Vorteile von Mikronährstoffen: Wundheilung und gesunde Haut

Neue Studie erkennt in vitaminreicher Mittelmeer-Diät das Potential zur Vermeidung von Depressionen

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 2

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 1

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

Die dunkle Geschichte der Borreliose-Krankheit: Bezüge zur Biowaffen-Forschung

Der zellular-medizinsche Ansatz bei der Vorbeugung und Kontrolle häufiger Augenerkrankungen

Lehren aus der tödlichen Viagra-Studie an Schwangeren: Sichere, natürliche Alternativen sollten bei klinischen Versuchen Vorrang haben

Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln

Natürliche Behandlung von Immunschwächekrankheiten

Die Geschichte des Pharma-Kartells

Mikronährstoffe können vor Zellschäden durch Strahlung schützen

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed