>> HOMEPAGE

Verfassung für eine
gesunde und friedliche Welt

>> Download als PDF-Datei

Die Menschen erkennen heute, dass sie in Bezug auf die Hintergründe des Irak-Krieges getäuscht wurden. Diejenigen Politiker, die diesen illegalen Krieg begannen, haben jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Und trotzdem schließen einige Staatsmänner bereits wieder Kompromisse mit denen, die die internationale Krise weiter anheizen. Die Geschichte lehrt uns: Nur ein Jahr vor Ausbruch des 2. Weltkriegs fand 1938 in München eine sogenannte "Friedens-Konferenz" statt.

Im Laufe der vergangenen Wochen habe ich die Menschen in vielen Ländern der Welt über die tatsächlichen wirtschaftlichen Hintergründe des Irak-Krieges informiert.

Dabei geht es um zwei Schlachtfelder:

SCHLACHTFELD NR. 1:

Dies ist der Überlebenskampf der Pharma-Investment-Industrie um den Fortbestand ihres "Geschäfts mit der Krankheit". Dieser Krieg ist nicht für jedermann sofort sichtbar. Auf dem Spiel stehen nicht Millionen oder Milliarden Dollar, sondern langfristig Hunderte von Billionen Dollar. Wenn die Menschen der Erde das der Pharma-Industrie zugrunde liegende systematische Betrugsgeschäft erkannt haben, werden sie fordern, dass dieses Geschäft sofort beendet wird. Die Pharma-Geschäftsführer, -Investoren und ihre politischen Handlanger werden zur Verantwortung gezogen. Um dies zu verhindern, braucht diese Multi-Billionen-Dollar-Investment-Branche weltweite Notstands- und Protektionsgesetze, die sich niemals in Friedenszeiten durchsetzen ließen. Aus genau diesem Grund organisieren die politischen Handlanger des Pharmakartells ein zweites Schlachtfeld:

SCHLACHTFELD NR. 2:

Dies ist die psychologische, politische und militärische Eskalation von Krisen und Kriegen im Weltmaßstab. Der Hauptzweck dieser Strategie ist es, die Aufmerksamkeit vom Schlachtfeld Nr. 1 abzulenken und einen weltweiten psychologischen Angstzustand zu schaffen. Dieser wiederum ist Voraussetzung, Bürgerrechte einzuschränken und Protektionsgesetze zu erlassen, um die Hauptauseinandersetzung, den weltweiten Überlebenskampf der Pharma-Industrie, zu gewinnen. Genau aus diesem Grund wird das zweite Schlachtfeld auch in aller Offenheit ausgetragen und im Weltmaßstab weiter verschärft.

Das strategische Ziel der globalen Wirtschaftskreise um die Rockefeller-Investmentgruppe und ihre politischen Handlanger ist die Eskalation der gegenwärtigen internationalen Krise bis zu einem Punkt, an dem Massenvernichtungs-Waffen eingesetzt werden.

Jeder Einsatz von Massenvernichtungs-Waffen wird sofort eine weltweite psychologische Lähmung hervorrufen. Diese Lähmung ist das einzige Szenario, in dem es möglich sein wird, die Bürgerrechte weltweit einzuschränken und die erforderlichen Pharma-Protektions-Gesetze zu erlassen - nicht nur in einem Land, sondern weltweit.

Aus diesem Grund leben wir nicht in einer Nach-Kriegszeit, sondern in einer Vor-Kriegszeit. Um diesen Krieg zu verhindern, müssen die Menschen der Erde sich jetzt zusammentun. Die Zeit ist gekommen, um damit zu beginnen, eine neue Welt des Friedens, der Gesundheit und der sozialen Gerechtigkeit aufzubauen.

Verfassung der Menschen der Erde
für eine gesunde, friedliche und gerechte Welt

Zu Beginn des dritten Jahrtausends steht die Menschheit am Scheideweg. Auf der einen Seite stehen die Interessen von sechs Milliarden Menschen, die derzeit auf der Erde leben, ebenso wie die aller zukünftigen Generationen, die sich ein gesundes und würdiges Leben in einer friedlichen Welt wünschen. Auf der anderen Seite steht eine Handvoll globaler Wirtschafts-Interessensgruppen, die der gesamten Menschheit das Recht auf diese fundamentalen Menschenrechte aus einem einzigen Grund verweigern - grenzenloser finanzieller Gier.

In dieser Lage haben wir, die Menschen der Erde, die Wahl: Entweder wir lassen uns weiter von diesen Wirtschafts-Interessensgruppen unterdrücken, die nicht davor zurückschrecken, uns weiterhin Krankheiten und Kriege aufzuzwingen, oder wir befreien uns von dieser Last und beginnen eine Welt aufzubauen, die sich an den Grundwerten von Frieden, Gesundheit und sozialer Gerechtigkeit orientiert.

Wir, die Menschen, der Erde, erkennen, dass wir uns nie zuvor einiger waren in unserer Entschlossenheit, den Frieden zu wahren, das Investment-Geschäft mit der Krankheit zu beenden und diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, die fortgesetzt Frieden und Gesundheit wirtschaftlichen Interessen opfern.

Deshalb haben wir, Menschen aus Ost und West, Nord und Süd, aus wohlhabenden und armen Ländern uns entschlossen, eine friedliche, gesunde und sozial gerechte Welt zu schaffen - für uns und für alle zukünftigen Generationen.

Zu unseren unveräußerlichen Grundrechten erklären wir:

Das Recht auf Frieden. Wir, die Menschen der Erde, sind entschlossen, unser Recht auf Frieden mit allen vorhandenen friedlichen Mitteln zu verteidigen. Im Zeitalter von Massenvernichtungswaffen kann Krieg kein Mittel der Lösung internationaler Konflikte sein. Wir werden sicherstellen, dass diejenigen, die einen Krieg ohne ausdrückliches Mandat durch internationales Recht führen, für diese Verbrechen zur Verantwortung gezogen werden. Wir werden nicht nachlassen, bevor diese Verbrechen bestraft sind - unabhängig von wirtschaftlichen und politischen Konsequenzen. Wir tun dies, weil wir erkennen, dass dies der einzige Weg ist, die Zerstörung der Erde zu verhindern.

Das Recht auf Leben. Wir, die Menschen der Erde, sind entschlossen, unser Recht auf Leben mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu verteidigen. Wir werden nicht ruhen, bis alle Faktoren, die die Lebenserwartung der Menschen unseres Planeten verkürzen, beseitigt sind. Wir werden Hunger, Unterernährung und alle anderen Faktoren bekämpfen, die schon jetzt Millionen Einwohner unseres Planeten jedes Jahr sterben lassen, vor allem Kinder. Wir werden auch das 'Investment-Geschäft mit der Krankheit' beenden, in dessen Folge mehr Menschen an verhinderbaren Krankheiten verstarben als in allen Kriegen der Menschheitsgeschichte zusammen genommen.

Das Recht auf Gesundheit. Wir, die Menschen der Erde, sind entschlossen, unser Recht auf Gesundheit mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu verteidigen. Wir werden dafür Sorge tragen, dass das 'Pharma-Geschäft mit der Krankheit', die vorsätzliche Ausbreitung von Krankheiten zum Zwecke wirtschaftlichen Gewinns, weltweit gesetzlich verboten wird. Wir werden diejenigen zur Verantwortung ziehen, die absichtlich die Ausbreitung von Krankheiten betreiben und ebenso diejenigen, die lebensrettende Gesundheitsinformationen zu natürlichen, nicht patentierbaren Heilverfahren zurückhalten. Bei der Verbesserung der Gesundheitsversorgung an unserem Wohnort und beim Aufbau nationaler Gesundheitsprogramme werden wir den Schwerpunkt auf wirksame, nebenwirkungsfreie Naturheilverfahren legen. Das Hauptziel jeder Gesundheitsversorgung muss die Vorbeugung und Ausmerzung von Krankheiten sein.

Wir, die Menschen der Erde, sind entschlossen, alles daran zu setzen, um unser Recht auf soziale Gerechtigkeit mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu verteidigen. Wir nehmen es nicht länger hin, dass zwei von drei Einwohnern unseres Planeten in Armut und Analphabetentum leben. Wir werden dafür sorgen, dass die Ressourcen der Welt umverteilt werden auf eine Weise, die Ausbildung und ein würdiges Leben für jeden Bewohner unseres Planeten sicherstellt. Um diese Umverteilung zu finanzieren, werden wir die finanziellen Mittel nutzen, die dadurch freigesetzt werden, dass das Trillionen-Euro umfassende 'Geschäft mit der Krankheit' beendet wird und weltweit Militärausgaben abgebaut werden.

Wir erkennen, dass als erster Schritt, um diese Ziele zu erreichen, jene Wirtschafts-Interessensgruppen, die verantwortlich für die Verbreitung von Krankheiten und Kriegen sind, vor internationalen Gerichten zur Verantwortung gezogen werden müssen, weil sie das Leben von Millionen Menschen geopfert und andere Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben. Dies wird das entscheidende Hindernis beseitigen, damit die Menschen der Erde das "Mittelalter von Krankheit, Krieg und Ungerechtigkeit" beenden und damit beginnen können, eine 'Neue Welt des Friedens, der Gesundheit und der sozialen Gerechtigkeit' aufzubauen.

Im Namen der Menschen der Erde -

Dr. med. Matthias Rath
Den Haag, 2003

Was wir, die Menschen, jetzt tun müssen

"Das einzige, was erforderlich ist, damit sich das Böse durchsetzt,
ist die Untätigkeit der guten Menschen"

Edmund Burke, Politiker und Schriftsteller (1729-1797)

Was bisher passiert ist

Meine Offenen Briefe in der New York Times und anderen führenden internationalen Zeitungen vor und während des Irak- Krieges haben dazu beigetragen, dass zwei Ziele erreicht wurden.

  1. Die weltweite Aufdeckung der Pharma-Industrie als der Hauptnutznießer dieses Krieges trug dazu bei, diesem Krieg jegliches internationales Mandat zu entziehen.
  2. Ich warnte auch davor, dass jeglicher Einsatz von Massenvernichtungswaffen jederzeit von Wirtschaftsinteressen missbraucht werden könnte. Wenn so ein Plan existiert hat, dann wurde er durch meine Offenen Briefe öffentlich gemacht und er wurde damit zu riskant, um ihn auszuführen.

Nur elf Tage, nachdem mein erster Offener Brief am 2. Februar dieses Jahres in der 'New York Times' veröffentlicht worden war, reichte der Generalstaatsanwalt des Staates New York Anklage gegen führende Pharma-Konzerne wegen deren betrügerischen Geschäftspraktiken ein. Am 31. März 2003 nannte 'Der Spiegel', Europas führende Wochenzeitschrift, das Pharmageschäft ein organisiertes Betrugschema. Der britische Fernsehsender 'Channel 4' sendete -Dying for Drugs (Sterben für Medikamente)-, und am 18. Mai veröffentlichte die 'New York Times' einen Leitartikel mit der Überschrift "Anwälte konzentrieren sich jetzt auf Klagen gegen Pharma-Hersteller".

Während die Bush-Administration zwar einen militärischen Erfolg gegen den Irak erzielen konnte, hat sie ihre gesamte Glaubwürdigkeit verspielt. Mehr noch, sie ist dabei die Hauptauseinandersetzung um das Überleben des Pharma-Investmentgeschäftes zu verlieren.

Was hat das Pharma-Kartell jetzt vor

Weil sie ihre Ziele über den Irak-Krieg nicht erreichen konnten, werden diese Investmentgruppen und ihre politischen Handlanger alles tun, um die internationale Krise weiter anzuheizen.

Weil aber ihr 'Spielplan' jetzt öffentlich bekannt wurde, sind ihre nächsten Schritte vorhersehbar. Wichtiger noch, weil wir, die Menschen, diese Pläne jetzt kennen, haben wir eine Chance sie zu stoppen. Diese Pläne umfassen:

  • Die weitere Kriegs-Eskalation gegen Iran, Nord-Korea und andere Länder, bis hin zur offenen Drohung mit dem atomaren Erstschlag.
  • Diese Kriegs-Eskalation wird weltweit begleitet durch psychologische Krisen-Propaganda, zu der vor allem der sogenannte 'Anti-Terror-Kampf' und eine globale Angst-Kampagne vor SARS aufgebaut werden.
  • Bemühungen im US-Kongress um Protektionsgesetze für Pharma-Konzerne durchzusetzen, einschließlich Gesetze, die diese Konzerne immun machen gegenüber Schadensersatzklagen. In den USA wurde dieses Gesetzesvorhaben sogar im 'Homeland Secutity Act' (einem sogenannten 'Anti-Terror'- Gesetz) versteckt. Die Bedeutung kann man daran ermessen, dass allein gegen die Firma Bayer wegen 'Lipobay' bisher über 8000 Klagen eingereicht wurden.
  • Wenn die Menschen in Amerika es zulassen, dass diese Pläne umgesetzt werden, dann sind freie und demokratische Wahlen im November 2004 ernsthaft bedroht. Wenn die Menschen der Erde dies zulassen, dann steht die Welt am Rande eines dritten Weltkrieges.

Bis dahin gilt, dass alles Friedensgerede der Politiker geprüft werden muss, ob es ernsthaft ist oder nur ein weiteres Täuschungsmanöver der Weltöffentlichkeit.

Was wir jetzt tun müssen

Werden Sie aktiv zum Schutz Ihrer Gesundheit:

Die Pharma-Industrie fördert die Ausweitung von Krankheiten, nicht ihre Vorbeugung. Dabei gibt es für immer mehr Krankheiten wirksame, natürliche und nicht-patentierbare Alternativen.

Jede Familie, jede Arztpraxis, jedes Krankenhaus und jedes Gesundheitssystem, das wissenschaftlich begründete Naturheilverfahren zum Erhalt der Gesundheit einsetzt, vermindert die Abhängigkeit vom Pharma-Investment-Geschäft. Ganze Länder konzentrieren jetzt ihre Gesundheitssysteme auf vorbeugende Maßnahmen einschließlich Naturheilverfahren und Ernährungsmedizin.

Mit jedem Dollar weniger für die Pharma-Industrie nimmt auch die Möglichkeit dieser Interessensgruppe ab, die öffentliche Meinung zu manipulieren und politischen Einfluss zu kaufen. Jeder Dollar weniger für das Pharma-Kartell macht den nächsten Krieg unwahrscheinlicher.

Dr. Rath vor dem Gebäude des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag: — Hier müssen die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden!

Werden Sie politisch aktiv:

  • Teilen Sie diese Informationen mit anderen.
  • Unterstützen Sie die 'Verfassung für eine neue Welt des Friedens, der Gesundheit und Gerechtigkeit'.
  • Verlangen Sie von Ihren Politikern, diese 'Verfassung für die Menschen der Welt' umzusetzen.

Kommen Sie nach Den Haag

Diese neue Verfassung, die die Interessen der Menschen der gesamten Welt widerspiegelt, wird anlässlich einer internationalen Konferenz im Kongress Zentrum Den Haag am 14./15. Juni 2003 feierlich vorgestellt.

Den Haag ist die Stadt, in der die Vereinten Nationen auch den internationalen Strafgerichtshof (International Criminal Court, ICC) eingerichtet haben. Diese internationale Konferenz steht allen offen.

Unterstützen Sie die "Verfassung für eine gesunde und friedliche Welt" mit Ihrer Unterschrift. Unterschriftslisten zum Ausdrucken finden sie hier.

Sitemap

Was ist neu:

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed