>> HOMEPAGE
Dr. Matthias Rath
 


Ein Aufruf an die Staatschefs und die
Mitglieder der Vereinten Nationen

Während des Irak-Krieges wies Dr. Rath auf die Firmeninteressen hin, die hinter diesem Krieg standen und auf ihre Absicht, diesen Krieg in eine weltweite Krise ausarten zu lassen, die zur Anwendung von Massenvernichtungswaffen führt.

Nach der Katastrophe im Irak erhob Dr. Rath seine Stimme erneut und wies darauf hin, dass die bevorstehende Generalversammlung der UN die wichtigste Versammlung seit Gründung der Vereinten Nationen sei und die Zukunft der UN und des Weltfriedens bestimmen werde. Nur einen Tag später rief UN Generalsekretär Kofi Annan die Staatschefs der Welt auf, "persönlich" auf der diesjährigen Generalversammlung zu erscheinen. Mehr als 80 Staatschefs folgten seinem Aufruf.

Nun ist die Debatte um die Zukunft der Vereinten Nationen als Weltparlament zu einem zentralen Thema der internationalen Politik geworden. Dr. Rath meldet sich nochmals zu Wort. In seinem öffentlichen Aufruf bittet er die Staatschefs - die politischen Führer aus Asien, Afrika, Europa, Amerika und allen anderen Teilen der Welt – das Schicksal der Vereinten Nationen in die Hand zu nehmen und ein echtes Weltparlament mit gleichen Rechten für alle Mitglieder zu schaffen.

Die einzige Zukunft für die UN
ist der einzige Weg zum Weltfrieden

„Ein Land –
eine Stimme!“

Die jetzige Regierung der führenden Wirtschafts- und politischen Macht der Welt – die USA – hat diese Macht missbraucht und dadurch ihre moralische und politische Führungsrolle in der Welt eingebüßt.

In dieser Situation müssen die anderen Länder der Welt – allen voran die über 100 Entwicklungsländer – ihre Verantwortung und ihre Chance erkennen, die Zukunft der Vereinten Nationen und der gesamten Menschheit zu schützen.

Diese Aufgabe ist besonders dringlich, wenn man sich die Tatsache vor Augen führt, dass die Industrienationen versuchen, die Vereinten Nationen als politischen Arm der mächtigen 'G8' Wirtschaftsnationen einzusetzen. Wenn Deutschland, Japan und andere Wirtschaftsmächte einen festen Sitz im Sicherheitsrat erhalten, dann ist das keine Reform der Vereinten Nationen, sondern ein weiterer Schritt in Richtung einer Zementierung der Ungerechtigkeiten auf unserem Planeten, die zwischen den reichen Industrienationen und den Entwicklungsländern bestehen und die Folgen werden sich über viele Generationen hinaus auswirken.

Genau wie das Prinzip „Ein Mann – eine Stimme“ zur Abschaffung der Apartheid in Südafrika führte und dem Land eine Zukunft der Versöhnung gebracht hat, ist es jetzt an der Zeit für Sie, Ihre Stimme zu erheben und ein echtes Weltparlament entstehen zu lassen. Wenn sich jetzt nicht handeln, kann diese Chance für die kommenden Generationen verloren sein.

Sitemap

Was ist neu:

Ungeklärte Geburtsdefekte in Frankreich mehren den Verdacht auf Vertuschung durch Pestizid-Industrie

Mikronährstoffe sind notwendig für ein gesundes Skelettsystem

Die Vorteile von Mikronährstoffen: Wundheilung und gesunde Haut

Neue Studie erkennt in vitaminreicher Mittelmeer-Diät das Potential zur Vermeidung von Depressionen

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 2

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 1

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

Die dunkle Geschichte der Borreliose-Krankheit: Bezüge zur Biowaffen-Forschung

Der zellular-medizinsche Ansatz bei der Vorbeugung und Kontrolle häufiger Augenerkrankungen

Lehren aus der tödlichen Viagra-Studie an Schwangeren: Sichere, natürliche Alternativen sollten bei klinischen Versuchen Vorrang haben

Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln

Natürliche Behandlung von Immunschwächekrankheiten

Die Geschichte des Pharma-Kartells

Mikronährstoffe können vor Zellschäden durch Strahlung schützen

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed