>> HOMEPAGE

Oberste Priorität für die neue demokratische Regierung
Ein gesetzlicher Schutz für die Rechte von Patienten



Dr. Matthias Rath

Am 25. Juli 2004 schrieb die New York Times: “Der demokratische Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten, Senator John Edwards, ein langjähriger Rechtsanwalt, sagte, seine stolzeste Errungenschaft in Washington bisher sei sein Beitrag gewesen, den Senat zur Verabschiedung einer Gesetzesvorlage zu bewegen, in der die Rechte von Patienten definiert wurden, u.a. das Recht zu klagen.” Leider wurde diese Gesetzesvorlage nie zum Gesetz.

Die erste Aufgabe der neuen demokratischen Regierung ist ein gesetzlicher Schutz für die Rechte von Patienten zur Verteidigung der Gesundheitsinteressen der amerikanischen Bevölkerung gegen das skrupellose Investitionsgeschäft der pharmazeutischen Industrie, das vom Fortbestehen der Krankheiten lebt.

Das amerikanische Volk darf es nicht länger hinnehmen, dass die Gesundheit und das Leben jeder Familie von einer Investitionsindustrie bedroht wird, die in betrügerischer Weise Gesundheit verspricht – in Wirklichkeit aber Krankheiten fördert, als milliardenschwere Märkte für ihre Arzneimittel. Dieser “Pharma-Betrug” ist der größte organisierte Betrug in der Geschichte und die Grundlage der pharmazeutischen Industrie.

Diese gesetzlich verbriefte Schutz für Patienten muss das Recht von Patienten auf freien Zugang zu lebensrettenden Informationen über natürliche, nicht patentierbare Therapien sichern und das Recht der Patienten gewährleisten, Arzneimittelhersteller für die verheerenden Nebenwirkungen ihrer patentierten synthetischen Medikamente zu verklagen.

Die direkten Ursachen der gegenwärtigen Krise im Gesundheitswesen

Die Bush-Regierung und das „Pharma-Betrugs“-Geschäft

Wussten Sie, dass:

  • die pharmazeutische und petrochemische (Öl) Industrie in den Händen derselben finanziellen Interessengruppen ist wie Rockefeller und J.P. Morgan?
  • Die pharmazeutische Industrie ist zu der größten und profitabelsten Investitionsindustrie mit jährlichen Gewinnen von mehr als 540 Milliarden Dollar geworden. (Quelle: Vatikan, Februar 2004).
  • Arzneimittelhersteller waren die größten Spender für die Präsidentschaftwahlen im Jahr 2000. Ohne ihre Unterstützung wäre die Bush-Regierung heute nicht im Weißen Haus.
  • Maßgebliche Vertreter der pharmazeutischen Industrie wurden von der Bush-Regierung als Berater ernannt, allen voran Donald Rumsfeld, ein ehemaliger CEO aus der pharmazeutischen Industrie und hochdotierter Vorsitzender eines Pharmaunternehmens.
  • Fünf von 10 wichtigen Gesetzesinitiativen unter der Bush-Regierung waren nichts anderes als Multi-Milliarden-Dollar-Subventionsprogramme der Regierung für das Pharma-Kartell.
  • Mit dieser Art von politisch motivierten Schmiergeldern von mehreren Hundert Milliarden Dollar investiert das Pharma-Kartell wiederum Millionen in Bushs Kampagne für seine Wiederwahl.

Verstehen des „Pharma-Betrugs“-Geschäfts

Um eine Wiederwahl George Bushs zu verhindern und der Politik eine neue Richtung zu geben, müssen wir die Interessengruppen hinter der Bush-Regierung – das skrupellose „Pharma-Betrugs„-Geschäft – aufdecken.

Wussten Sie, dass:

  • die pharmazeutische Industrie keine natürlich entstandene Gesundheitsindustrie ist, sondern vielmehr ein künstlich erzeugtes “Investitionsgeschäft mit der Krankheit” ?
  • Die pharmazeutische Industrie verspricht der Menschheit zwar Gesundheitslösungen, doch die Investitionsgewinne dieser Industrie hängen vom Fortbestehen und von der Ausweitung von Krankheiten als Marktplatz für ihre Arzneimittel ab.
  • Die treibende Kraft dieses “Pharma-Betrugs” ist die Patentierbarkeit von Arzneimitteln, ein Geschäftsprinzip, das die Ausschaltung aller natürlichen, nicht patentierbaren Behandlungen und die exklusive Entwicklung synthetischer patentierbarer Arzneimittel verlangt, von denen die meisten schädliche Nebenwirkungen haben.
  • Die Prävention und Ausmerzung von Krankheiten kann und wird nie im Interesse dieser Industrie sein, weil dies ihre Investitionsgewinne gefährden und letztendlich das Investitionsgeschäft zu nichte machen würde, weil der entsprechende Markt – nämlich die Krankheiten – wegfällt.

Das pharmazeutische Investitionsgeschäft mit der Krankheit ist der größte organisierte Betrug in der Geschichte – man verspricht Gesundheit und bringt Krankheit!

Die unmenschlichen Dimensionen des „Pharma-Betrugs“ und seine Verschleierung durch die Bush-Regierung

Das amerikanische Volk zahlt einen schweren Tribut für das “Pharma-Betrugs-”Geschäft

Diese Folgen dieses “Pharma-Betrugs” wirken sich auf die Gesundheit und das Leben aller Amerikaner aus – und viele von ihnen haben dafür schon einen sehr hohen Preis bezahlt.

Wussten Sie, dass:

  • jährlich über 100.000 Amerikaner an bekannten tödlichen Nebenwirkungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten sterben? Diese „Epidemie“ wird nur von den Todesfällen durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs übertroffen (JAMA, 15. April 1998).
  • Es gibt kaum ein pharmazeutisches Präparat, von dem keine tödlichen Nebenwirkungen bekannt sind. Zu diesen schädlichen Arzneimitteln zählen u.a. Betablocker, Kalziumantagonisten, chemotherapeutische Medikamente und Cholesterinsenker (Statine).
  • Gegenwärtig nehmen 11 Millionen Amerikaner täglich Statine ein, deren gesundheitlicher Nutzen zweifelhaft ist, weil sich die Nebenwirkungen dieser Medikamente anhäufen. 50 Menschen starben nach der Einnahme des Statins Baycol und die sechs Millionen Menschen, die dieses Arzneimittel eingenommen haben, leben mit einer Zeitbombe.
  • Eine vor kurzem mit Statinen durchgeführte Studie an schwangeren Frauen, die im New England Journal of Medicine vom 8. April 2004 veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass 20 von 52 Babies – also fast die Hälfte – die während der Schwangerschaft schädlichen Statinen ausgesetzt waren, mit schweren Missbildungen zur Welt kamen.
  • Alle chemotherapeutischen Medikamente – die Antwort des “Pharma-Betrugs” auf die Krebsepidemie – haben gravierende schädliche Wirkungen, die alle Körperzellen betreffen. Die häufigste Nebenwirkung der Chemotherapie ist deshalb die Entstehung neuer Krebsformen bei den Patienten, die diese Medikamente einnehmen.
  • Die Antwort des “Pharma-Betrugs” auf das erworbene Immunschwäche-Syndrom AIDS ist AZT, ein toxisches Mittel, welches das genetische Material in allen Zellen blockiert, u.a. auch in den weißen Blutkörperchen, die für die Immunabwehr des Patienten wichtig sind. Die häufigste Nebenwirkung von AIDS-Behandlungen ist demnach, dass sich die Krankheit noch weiter verschlimmert.

Das fortbestehende „Pharma-Betrugs“-Geschäft hat keine Amnestie verdient

Der Schaden für die Gesundheit des amerikanischen Volkes und für die Wirtschaft der gesamten Nation durch das „Pharma-Betrugs-” Geschäft übertrifft bei weitem den Schaden, den die Tabakindustrie verursacht hat.

Die Gesundheit und das Leben von Millionen von Menschen wird bewusst geopfert, indem man ihnen lebensrettende Gesundheitsinformationen vorenthält. Und das aus einem einzigen Grund: sie sind nicht patentierbar und damit weniger gewinnträchtig. Die patentierbaren synthetischen Arzneimittel, die stattdessen vermarktet werden, verursachen so schwere Nebenwirkungen, dass sie die viertgrößte tödliche Epidemie unter der amerikanischen Bevölkerung ausgelöst haben – den Tod durch verschreibungspflichtige Arzneimittel (JAMA 4/15/98). Die Kosten dieses “Pharma-Betrugs” für die Gesellschaft belaufen sich auf mehrere Milliarden Dollar.

Ähnlich wie im Rechtsstreit mit der Tabakindustrie haben Bürger, Gemeinden und Staaten der USA Prozesse gegen Arzneimittelhersteller angestrengt, um Leben zu retten und dem milliardenschweren „Pharma-Betrug“ ein Ende zu setzen. Im Fall von Baycol liegen über 10.000 Klagen gegen Bayer und GlaxoSmithKline vor.

Die Bush-Regierung strebt den Erlass einer Generalamnestie für die Arzneimittelindustrie an und schützt damit den “Pharma-Betrug” und gestattet die Fortsetzung dieses skrupellosen Geschäfts. Da kein normal denkender Mensch einen solchen politischen Gefallen unterstützen würde, versuchte die Bush-Regierung, dem amerikanischen Volk ein „trojanisches Pferd“ zu verkaufen:

  • Zuerst versuchte sie, die Amnestie für den “Pharma-Betrug” durch die so genannte “Rechtsstreitreform für medizinische Haftpflicht” zu kaschieren.
  • Zweitens versuchte sie, die Amnestie für den “Pharma-Betrug” in das Patriot Act und andere Gesetze, die nach der Katastrophe vom 11. September eiligst verabschiedet wurden, zu integrieren.
  • Aber nachdem der Regierung nur noch wenig Zeit bleibt, hat man alle Vorwände fallen lassen, und in einem dramatischen Kurswandel der etablierten Regierungspolitik am 24. Juli 2004 den Beschluss verkündet, eine umfassende Amnestie für den “Pharma-Betrug” zu erlassen und Verbrauchern die Möglichkeit zu nehmen, Arzneimittelhersteller zu verklagen.

Natürliche alternative Heilverfahren und die Bemühungen der Bush-Regierung, sie zu unterbinden

Natürliche lebensrettende Heilverfahren wurden dem amerikanischen Volk durch das „Pharma-Betrugs“-Geschäft bewusst vorenthalten

Um ihr weltweites Betrugsgeschäft fortsetzen zu können, musste die Pharmaindustrie die Verbreitung wirksamer und sicherer Naturheilverfahren, die nicht patentierbar sind und sich nicht für finanzielle Spekulationen eignen, unterbinden.

Das direkte Resultat dieser Gesundheitszensur war, dass Millionen von Amerikanern lebensrettende Informationen vorenthalten wurden, die eine wirksame Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und anderen Krankheiten ermöglicht hätten.

Diese Verdunkelung von wichtigen Informationen über natürliche Heilmöglichkeiten war kein einfaches Unterfangen. Jahrzehntelang musste das “Pharma-Betrugs”-Geschäft viele Milliarden Dollar investieren, um sich den strategischen Einfluss von medizinischen Fakultäten (Pharmakologie), Ärzten, den Medien, politischen Parteien und, nicht zuletzt, der Bush-Regierung zu sichern.

Das amerikanische Volk muss sofort von den wissenschaftlichen Entdeckungen erfahren, die erklären, warum die drei Haupttodesursachen in den USA, nämlich Herzinfarkt, Krebs und Schlaganfall, bei Tieren praktisch unbekannt sind.

Wussten Sie, dass:

  • die meisten Humanerkrankungen, wie z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes, Bluthochdruck, Krebs und andere Krankheiten, bei Tieren praktisch nicht vorkommen?
  • Im Unterschied zum Menschen haben fast alle Tiere die Fähigkeit, große Mengen Ascorbinsäure (Vitamin C) in der Leber zu bilden, und zwar aus Zucker. Vitamin C ist der wichtigste Katalysator für die Bildung von Kollagen und Elastin, den zentralen Molekülen für die Stabilisierung von Blutgefäßen und Bindegewebe. Das Vitamin spielt damit auch eine Rolle bei der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen Krankheiten.
  • AIDS – die größte Bedrohung für die Entwicklungsländer – lässt sich im Tiermodell nicht reproduzieren. In jüngster Zeit hat man herausgefunden, dass diese Krankheit am besten mit einer Kombination aus Vitaminen und anderen essenziellen Nährstoffen behandelt werden kann und man damit Millionen von Menschenleben retten und bei den Gesundheitskosten Einsparungen in Milliardenhöhe erzielen kann. (NYT, 1. Juli 2004)

Es gibt keinen Grund, warum diese Krankheiten weiterhin eine Bedrohung für Millionen von Menschen darstellen sollen, wenn ihre Ursachen wissenschaftlich bekannt sind. Und das ist heute der Fall.

Der letzte Coup der Bush-Regierung: Missbrauch der WHO zum Schutz des “Pharma-Betrugs“-Geschäfts und ein weltweites Verbot von Naturheilverfahren

Die Bevölkerung der USA und die gesamte Menschheit haben nun eine Stufe erreicht, auf der wir uns von dem Joch der verbreitetsten Volkskrankheiten und von dem „Pharma-Betrugs“-Geschäft befreien können.

Es ist die Verantwortung einer neuen demokratischen Regierung, aber auch eine Chance für sie, dem amerikanischen Volk diesen Dienst zu erweisen und Millionen von Menschenleben zu retten sowie Milliarden an Gesundheitspflegekosten einzusparen.

Ein leichter Weg wird es sicherlich nicht sein. Die speziellen Interessengruppen hinter dem “Pharma-Betrug” werden sich entschieden dagegen wehren und ihre wirtschaftlichen Privilegien aus dem Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft mit der Krankheit verteidigen. Die neue demokratische Regierung braucht bei ihren diesbezüglichen Bemühungen die volle Unterstützung der amerikanischen Bevölkerung - und die wird sie haben!

Die Belohnung dafür wird nahezu atemberaubend sein: In den kommenden Generationen werden Herzinfarkte und Schlaganfälle Ausnahmeerscheinungen sein und die heute verbreiteten Volkskrankheiten werden praktisch unbekannt sein. Die dabei frei werdenden Ressourcen können für die Erfüllung dringender Bedürfnisse in der Gesundheitspflege und Erziehung, zur Beseitigung der Arbeitslosigkeit und für andere dringende Fragen der Menschheit eingesetzt werden.

In einem letzten Coup versucht die Bush-Regierung noch einmal, die Befreiung der Menschheit von der Last der Krankheit zu blockieren.

Wussten Sie, dass:

  • die Bush-Regierung die internationalen Bemühungen um ein Verbot der Verbreitung von Informationen über den lebensrettenden Nutzen von Vitaminen, essenziellen Nährstoffen oder nicht patentierbaren Naturheilverfahren anführt?
  • Die Bush-Regierung missbraucht sogar die Codex-Alimentarius-Kommission der HWO für ihre Zwecke, um das “Pharma-Betrugs”-Geschäft gegen die raschen Fortschritte auf dem Gebiet der Naturheilverfahren zu schützen. (Ausführlichere Informationen finden Sie auf unserer Website.)

Doch diese Anstrengungen der Bush-Regierung – hinter dem Rücken des amerikanischen Volkes – sind nichts weiter als das letzte Aufbäumen eines untergehenden Systems.

Mit den Präsidentschaftswahlen im November 2004 hat die amerikanische Bevölkerung die Chance, diesen Leidensweg abzukürzen.

Hat das Volk von Amerika nicht langsam genug?

Sie haben die Wahl: Sie können weiterhin Ihre Gesundheit und Ihr Leben für das Fortbestehen des “Pharma-Betrugs”-Geschäfts opfern – oder Sie können jetzt handeln, um die verbreitetsten Volkskrankheiten auszumerzen und den “Pharma-Betrug” zu beenden.

Wählen Sie diesen November nur Politiker, die Ihnen Ihre Grundrechte zum Schutz der Gesundheit garantieren:

  • Das uneingeschränkte Recht von Patienten, Arzneimittelhersteller wegen lebensbedrohlicher Nebenwirkungen zu verklagen.
  • Uneingeschränkter Zugang für Patienten zu lebensrettenden nicht patentierbaren Naturheilverfahren.

Sitemap

Was ist neu:

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed