>> HOMEPAGE

Die Dr. Rath Health Foundation informiert
die Menschen Südafrikas und der Welt:

Der klinische Beweis: Mikronährstoffe können den Verlauf von AIDS umkehren! 


 
Dr. Matthias Rath


Dr. Rath ist der Arzt und Wissenschaftler, der der natürlichen Kontrolle der wichtigsten Volkskrankheiten unserer Zeit zum Durchbruch verholfen hat.

Mit seinen Gesundheitsinformationen möchte Dr. Rath die Bevölkerung und die Regierung von Südafrika dabei unterstützen, ihre Abhängigkeit von Investitionen der pharmazeutischen Industrie, dem „Geschäft mit der Krankheit“, zu verringern.

Die Dr. Rath Health Foundation Africa ist eine gemeinnützige Stiftung, die wissenschaftliche Forschungen und Aufklärung der Bevölkerung auf dem Gebiet der wissenschaftlich begründeten Naturheilverfahren betreibt. Der Tätigkeitsschwerpunkt der Stiftung liegt auf der Verbesserung der Gesundheit von Millionen von Menschen durch die Durchführung von Gesundheitsaufklärung und -ausbildung der Bevölkerung.

Diese Gesundheitsinformationen werden von der Dr. Rath Foundation Africa und von Tausenden von Menschen unterstützt, denen auf natürlichem Weg, allein durch Mikronährstoffe, geholfen werden konnte.

Dr. Rath wird von einer ständig wachsenden Gruppe herausragender Wissenschaftler und Ärzte unterstützt, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, wissenschaftliche Beweise dafür zusammenzutragen, dass die HIV/AIDS-Epidemie auf natürlichem Weg unter Kontrolle gebracht werden kann und das Bewusstsein der Menschen dafür zu öffnen.

Wir rufen Ärzte und gesundheitspolitische Entscheidungsträger aus Afrika und anderen Kontinenten dazu auf, sich unserer weltweiten Kampagne zur Ausmerzung der HIV/AIDS-Epidemie mit natürlichen Mitteln anzuschließen.

 
Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz über AIDS und Ernährung, Sehr verehrte Damen und Herren,

In den vergangenen 20 Jahren hat sich die AIDS-Epidemie zu einem Gesundheitsproblem ausgeweitet, wie es in der Geschichte der Menschheit ohne Beispiel ist. Millionen von Menschen sind dieser Krankheit bereits zum Opfer gefallen , mehrere 10 Millionen Menschen hoffen auf Hilfe und erwarten Lösungen, die ihnen ein ähnliches Schicksal ersparen.

Menschen und Regierungen in allen Ländern der Welt richten ihr Augenmerk auf die Wissenschaft und hoffen von ihr Antworten zu erhalten, wie man dem Leid und der wirtschaftlichen Last durch die Immunschwächekrankheit AIDS Einhalt gebieten kann.

Die wissenschaftlichen Tatsachen können nicht länger ignoriert werden!

Die Lösung liegt jedoch bereits auf der Hand. Seit beinahe einem Jahrhundert dokumentieren Textbücher über Biologie, Biochemie und andere naturwissenschaftliche Disziplinen folgende Fakten über Immunschwächeerkrankungen:

  • Die wichtigste Maßnahme zur Stärkung des Immunsystems unseres Körpers ist die Steigerung der Bildung von weißen Blutkörperchen, wie z.B. Lymphozyten und Monozyten.
  • Vitamine, insbesondere die Vitamine B6, B12, Vitamin C, Folsäure sowie einige andere essenzielle Nährstoffe sind die wichtigsten natürlichen Moleküle, die die Bildung dieser Abwehrzellen unseres Körpers anregen.
  • Ein Mangel an diesen essenziellen Mikronährstoffen in unserer täglichen Nahrung kann die Funktion unseres Blutzellensystems beeinträchtigen und zu Erkrankungen wie Anämie (z.B. Megaloblastenanämie) sowie zu einer schweren Schwächung des Immunsystems führen und damit Infektionskrankheiten Tür und Tor öffnen.

Die pharmazeutische Industrie profitiert vom Fortbestehen der HIV/AIDS-Epidemie

Diese Fakten gehören zwar zum Grundwissen der Biologie, doch sie werden in der medizinischen Praxis nicht berücksichtigt und dieses Wissen wird den Menschen allgemein vorenthalten. Die pharmazeutische Industrie behindert systematisch die Verbreitung dieser Informationen, um ihre Investoren zu schützen und ihre patentierten Arzneimittel weiter vermarkten zu können.

Der Export patentierter antiretroviraler Arzneimittel in Länder, in denen Menschen von HIV/AIDS betroffen sind, ist zu einem milliardenschweren Geschäft geworden und wird als Mittel zur Erneuerung der alten kolonialen Abhängigkeiten der Entwicklungsländer eingesetzt. Nicht patentierbare naturheilkundliche Lösungen sind eine Bedrohung des Geschäfts mit der AIDS-Krankheit und werden deshalb aggressiv bekämpft.

Ein wissenschaftlicher Durchbruch für die Bekämpfung von HIV/AIDS mit Naturheilverfahren

Die Dr. Rath Health Foundation ist führend in der wissenschaftlichen Erforschung und Verbreitung des gesundheitlichen Nutzens von Nährstoffen auf dem Gebiet von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und anderen Krankheiten. Mehr als eine halbe Million Menschen in aller Welt haben bereits diesen Erkenntnissen profitiert und unsere Websites gelten weltweit als eine führende Quelle für Informationen über wissenschaftlich begründete Naturheilverfahren (www.dr-rath-research.org).

Meine eigenen wissenschaftlichen Entdeckungen leisteten einen Beitrag zu diesem Fortschritt auf dem Gebiet wissenschaftlich begründeter Naturheilverfahren. Im Kampf gegen HIV/AIDS war die Entdeckung, dass die Aminosäure Lysin in Verbindung mit bestimmten anderen Mikronährstoffen die Ausbreitung von Viren über das Bindegewebe verhindern kann, wegweisend für die Bekämpfung dieser Krankheit – auf natürlichem Weg.

Der klinische Beweis: Die HIV/AIDS-Epidemie kann auf natürlichem Weg kontrolliert werden!

Dieser neue wissenschaftliche Ansatz wurde inzwischen durch eine klinische Pilotstudie bestätigt. In Khayelitsha, einem Township von Kapstadt, Südafrika, führten wir eine klinische Pilotstudie an HIV-positiven Patienten mit AIDS im fortgeschrittenen Stadium durch, die noch nie antiretrovirale Medikamente eingenommen hatten. Ziel der Studie war zu demonstrieren, dass Mikronährstoffe, d. h. bestimmte Vitamine, Aminosäuren, Mineralstoffe und Polyphenolextrakte aus grünem Tee, den Verlauf von AIDS umkehren können – selbst in einem fortgeschrittenen Stadium der Krankheit. Es wurden Untersuchungen zu Beginn der Studie und nach vier Wochen durchgeführt.

Der klinische Zustand aller Patienten besserte sich signifikant. Sie nahmen an Gewicht zu, Lymphknotenschwellungen gingen zurück, Geschwüre heilten ab und es stellten sich weitere Anzeichen für eine Erholung ein. Parallel zu dieser klinischen Besserung war eine sehr deutlich verbesserte Bildung von weißen Blutkörperchen zu verzeichnen, die mit dem Immunsystem zusammenhängt. Die Resultate der Blutuntersuchungen, die vor und nach den ersten vier Wochen der Studie durchgeführt wurden, zeigten eine signifikante Zunahme der Abwehrzellen des Körpers, einschließlich der Lymphozyten, Monozyten und anderer Zellen, die für die Immunfunktion des Körpers maßgebend sind.

Das internationale Arzneimittelkartell missbraucht die Vereinten Nationen für eigene Zwecke

In Anbetracht der Ergebnisse, die mit diesen effektiven, sicheren und erschwinglichen natürlichen Behandlungsansätzen – ohne antiretrovirale Arzneimittel – erzielt werden können, ist es klar, dass die pharmazeutische Industrie Amok läuft. Sie fürchtet nicht nur den Verlust des milliardenschweren Marktes für antiretrovirale Arzneimittel – die Glaubwürdigkeit ihres gesamten Investitionsgeschäfts steht auf dem Spiel!

Deshalb haben Vertreter dieser Pharma-Interessen innerhalb der Weltgesundheitsorganisation und anderer Einrichtungen der Vereinten Nationen in einer noch nie dagewesenen Weise die bahnbrechende Arbeit unserer Stiftung angegriffen. Gegen den Willen der Menschen in aller Welt, die einst die Vereinten Nationen als internationale Einrichtung zur Verbesserung des Lebens aller Menschen auf dieser Welt ins Leben gerufen haben, missbrauchten diese Interessengruppen die Unterorganisationen der Vereinten Nationen für ihre Zwecke und versuchten damit, diesen Durchbruch und seine weltweite Verbreitung zu stoppen.

Menschen und Regierungen in aller Welt müssen jetzt reagieren!

Menschen und Regierungen in allen Teilen der Welt müssen nun darüber entscheiden, ob sie sich noch länger von der pharmazeutischen Industrie manipulieren lassen wollen oder sich statt dessen die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse zu eigen machen und die weltweite HIV/AIDS-Epidemie auf effektivem, sicherem, erschwinglichem und natürlichem Weg bekämpfen.

Die Dr. Rath Foundation schützt ihr intellektuelles Eigentum, damit es nicht von Investitionsinteressen der pharmazeutischen Industrie vereinnahmt wird. Doch diese wissenschaftlichen Erkenntnisse werden der Regierung von Südafrika sowie jeder anderen Regierung der Welt, die bereit ist, Maßnahmen zur Bekämpfung der HIV/AIDS-Epidemie zu ergreifen, kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie sich näher informieren möchten, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Mit freundlichen Grüßen,

Sitemap

Was ist neu:

Arzneimittelverschmutzung beeinträchtigt Nahrungskette, Wasserversorgung und Umwelt

Höhere Vitamin-D-Spiegel sind einer Studie zufolge mit besserer sportlicher Leistungsfähigkeit verknüpft

Krebspatientinnen erleiden laut einer Studie mehr Nebenwirkungen durch die Chemo-Giftkur

Ungeklärte Geburtsdefekte in Frankreich mehren den Verdacht auf Vertuschung durch Pestizid-Industrie

Mikronährstoffe sind notwendig für ein gesundes Skelettsystem

Die Vorteile von Mikronährstoffen: Wundheilung und gesunde Haut

Neue Studie erkennt in vitaminreicher Mittelmeer-Diät das Potential zur Vermeidung von Depressionen

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 2

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 1

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed