>> HOMEPAGE

Die besondere, krebsbekämpfende Wirkung von Grüntee(-)-Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG)

Amino Acids 2002; 22 (2): 131-43

Wang Y.C.; Bachrach U.
Department of Molecular Biology, Hebrew University-Hadassah Medical School, Jerusalem, Israel.

Die Wirkung des Grünteepolyphenols-(-)Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG) wurde in Kulturen von normalen und transformierten NIH-pATM ras Fibroblasten untersucht. In diesem System kann die Transformation durch Zugabe von Dexamethason willkürlich induziert werden. Dies ermöglicht einen aussagekräftigen Vergleich der Anfälligkeit von normalen und transformierten Zellen gegenüber EGCG. Es wurde festgestellt, dass EGCG das Wachstum von transformierten, jedoch nicht von normalen Fibroblasten hemmte. In einem Versuch, bei dem die Art und Weise der bevorzugten Inhibition von EGCG erklärt werden sollte, wurde dessen Wirkung auf wachstumsfördernde Faktoren untersucht. Die Konzentration von Ornithin-Decarboxylase (ODC, EC 4.1.1.17), welche ein Anzeichen für Zellproliferation ist, wurde durch EGCG in den transformierten, jedoch nicht in den normalen Zellen reduziert. EGCG zeigte weiterhin eine starke Inhibition der Aktivität der Tyrosinkinase und Mitogen-aktivierter Proteinkinase (MAPK), ohne dabei die Kinasen in den normalen Zellen zu beeinträchtigen. Ähnlich verringerte EGCG auch die Konzentration der Onkogene Ras und Jun in den transformierten Zellen. EGCG induzierte bevorzugt die Apoptose in den transformierten Fibroblasten. In-vitro chemosensitive Tests haben gezeigt, dass EGCG die Proliferation von Leukämiezellen hemmt. Diese Erkenntnisse lassen die Schlussfolgerung zu, dass EGCG eine mögliche therapeutische Wirkung im Kampf gegen Krebs hat.

Sitemap

Was ist neu:

Ungeklärte Geburtsdefekte in Frankreich mehren den Verdacht auf Vertuschung durch Pestizid-Industrie

Mikronährstoffe sind notwendig für ein gesundes Skelettsystem

Die Vorteile von Mikronährstoffen: Wundheilung und gesunde Haut

Neue Studie erkennt in vitaminreicher Mittelmeer-Diät das Potential zur Vermeidung von Depressionen

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 2

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 1

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

Die dunkle Geschichte der Borreliose-Krankheit: Bezüge zur Biowaffen-Forschung

Der zellular-medizinsche Ansatz bei der Vorbeugung und Kontrolle häufiger Augenerkrankungen

Lehren aus der tödlichen Viagra-Studie an Schwangeren: Sichere, natürliche Alternativen sollten bei klinischen Versuchen Vorrang haben

Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln

Natürliche Behandlung von Immunschwächekrankheiten

Die Geschichte des Pharma-Kartells

Mikronährstoffe können vor Zellschäden durch Strahlung schützen

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed