>> HOMEPAGE

Die besondere, krebsbekämpfende Wirkung von Grüntee(-)-Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG)

Amino Acids 2002; 22 (2): 131-43

Wang Y.C.; Bachrach U.
Department of Molecular Biology, Hebrew University-Hadassah Medical School, Jerusalem, Israel.

Die Wirkung des Grünteepolyphenols-(-)Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG) wurde in Kulturen von normalen und transformierten NIH-pATM ras Fibroblasten untersucht. In diesem System kann die Transformation durch Zugabe von Dexamethason willkürlich induziert werden. Dies ermöglicht einen aussagekräftigen Vergleich der Anfälligkeit von normalen und transformierten Zellen gegenüber EGCG. Es wurde festgestellt, dass EGCG das Wachstum von transformierten, jedoch nicht von normalen Fibroblasten hemmte. In einem Versuch, bei dem die Art und Weise der bevorzugten Inhibition von EGCG erklärt werden sollte, wurde dessen Wirkung auf wachstumsfördernde Faktoren untersucht. Die Konzentration von Ornithin-Decarboxylase (ODC, EC 4.1.1.17), welche ein Anzeichen für Zellproliferation ist, wurde durch EGCG in den transformierten, jedoch nicht in den normalen Zellen reduziert. EGCG zeigte weiterhin eine starke Inhibition der Aktivität der Tyrosinkinase und Mitogen-aktivierter Proteinkinase (MAPK), ohne dabei die Kinasen in den normalen Zellen zu beeinträchtigen. Ähnlich verringerte EGCG auch die Konzentration der Onkogene Ras und Jun in den transformierten Zellen. EGCG induzierte bevorzugt die Apoptose in den transformierten Fibroblasten. In-vitro chemosensitive Tests haben gezeigt, dass EGCG die Proliferation von Leukämiezellen hemmt. Diese Erkenntnisse lassen die Schlussfolgerung zu, dass EGCG eine mögliche therapeutische Wirkung im Kampf gegen Krebs hat.

Sitemap

Was ist neu:

Aspirin: Die Gefahr schwerer Blutungen und das Todesrisiko sind weit höher als zuvor gedacht

Großbritannien, der Brexit und die Welt als Ganzes – ein Interview mit Robert Oulds, Think-Tank-Chef der Bruges Group

Studien aus mehr als 70 Jahren Forschungsgeschichte zeigen die Wirksamkeit von Vitamin B2 bei der Kontrolle von Migräne

Neue Studien über Kräuter geben die Vorwürfe, Naturheilverfahren seien wissenschaftlich nicht bewiesen, der Lächerlichkeit preis

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed