>> HOMEPAGE

Das Polyphenol Epigallocatechin-3-Gallat des grünen Tees moduliert differentiell den Kernfaktor KappaB in Krebszellen im Vergleich zu normalen Zellen.

Arch Bioem Biophys 2000 Apr 15;376(2):338-46

Ahmad N; Gupta S; Mukhtar H
Abteilung für Dermatologie an der Case Western Reserve University, 11100 Euclid Avenue, Cleveland, Ohio 44106, USA.

Der grüne Tee hat bemerkenswerte entzündungshemmende und chemopräventive Wirkungen auf das Krebsgeschehen in zahlreichen Tumor-Biotests bei Tieren, bei Zellkulturen und epidemiologischen Studien aufgezeigt. Viele dieser biologischen Wirkungen des grünen Tees werden durch Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG) als wichtigstes, dort enthaltendes Polyphenol vermittelt. An früherer Stelle haben wir bereits aufgezeigt, dass die Behandlung mit EGCG zu einer Apoptose verschiedener Krebszellen führt, normale Zellen jedoch nicht betroffen sind (J. Natl. Cancer Inst. 89, 1881-1886 (1997). Der Mechanismus dieser differentiellen Reaktion von EGCG ist nicht bekannt. Im Rahmen der vorliegenden Studie haben wir die Funktion von NF-KappaB während dieser differentiellen Reaktionen von EGCG untersucht. Die Behandlung mit EGCG führte zu einer dosierungsabhängigen Reaktion in folgender Hinsicht: (i) einer Inhibition des Zellwachstums; (ii) einem Stillstand der G0/G1-Phase des Zellzyklus und (iii) einer Induktion der Apoptose bei humanen Plattenepithel-Karzinomzellen (A431), nicht jedoch bei normalen epidermalen Keratinozyten (NHEK) bei Menschen. Die elektrophoretische Mobilitäts-Shift-Analyse (EMSA) zeigte, dass eine Behandlung mit EGCG (10-80 microM) zu einer Reduzierung der NF-KappaB-Werte sowohl im Zytoplasma als auch im Kern führte und dies in einer dosierungsabhängigen Form sowohl bei A431-Zellen als auch bei NHEK, wenngleich bei unterschiedlichen Konzentrationen. Die Behandlung mit EGCG erwies sich als eine von der Dosierung abhängige, differentielle Inhibition der TNF-alpha- und LPS-vermittelten Aktivierung von NF-KappaB in diesen Zellen. Die Inhibition der konstitutiven Expression von NF-KappaB und die Aktivierung in NHEK wurde nur bei hohen Konzentrationen festgestellt. Die Immunoblot-Analyse zeigte ihrerseits ein ähnliches Muster hinsichtlich der Inhibition der konstitutiven Expression wie auch der Aktivierung des NF-KappaB/p65-Kernproteins. Diese Hemmung der TNF-alpha-verursachten NF-KappaB-Aktivierung wurde über die phosphorylierte Zersetzung des inhibitorischen Proteins I-kappaB-alpha vermittelt. Zusammengefasst wurde festgestellt, dass EGCG eine differentielle dosisabhängige inhibitorische NF-KappaB-Reaktion bei Krebszellen im Vergleich zu normalen Zellen vermittelt, d.h. eine durch EGCG vermittelte Inhibition der NF-KappaB-konstitutiven Expression und die Aktivierung wurde bei viel höheren Dosen von EGCG in NHEK im Vergleich zu A431-Zellen festgestellt. Diese Studie deutet darauf hin, dass die durch EGCG herbeigeführte Zellzyklus-Deregulation und die Apoptose von Krebszellen durch eine Inhibition von NF-KappaB vermittelt werden können.

Sitemap

Was ist neu:

Ungeklärte Geburtsdefekte in Frankreich mehren den Verdacht auf Vertuschung durch Pestizid-Industrie

Mikronährstoffe sind notwendig für ein gesundes Skelettsystem

Die Vorteile von Mikronährstoffen: Wundheilung und gesunde Haut

Neue Studie erkennt in vitaminreicher Mittelmeer-Diät das Potential zur Vermeidung von Depressionen

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 2

Die Vorteile von Mikronährstoffen bei Borreliose: Teil 1

Anfang vom Ende des Pharma-Kartells: Eine Industrie am Rande des völligen Niedergangs

Neue Studie bezieht potentiell tödliche Muskelerkrankung auf cholesterinsenkende Medikamente

Osteoporose natürlich vorbeugen und ohne Medikamente kontrollieren

Die dunkle Geschichte der Borreliose-Krankheit: Bezüge zur Biowaffen-Forschung

Der zellular-medizinsche Ansatz bei der Vorbeugung und Kontrolle häufiger Augenerkrankungen

Lehren aus der tödlichen Viagra-Studie an Schwangeren: Sichere, natürliche Alternativen sollten bei klinischen Versuchen Vorrang haben

Gates-Stiftung unterstützt Plan zur globalen „Harmonisierung von Nährstoffgrenzen“ in Ergänzungsmitteln

Natürliche Behandlung von Immunschwächekrankheiten

Die Geschichte des Pharma-Kartells

Mikronährstoffe können vor Zellschäden durch Strahlung schützen

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | RSS Feed