>> HOMEPAGE

Analyse der hemmenden Wirkungen von Catechin mittels MAPK auf das Zellwachstum der menschlichen Brustkrebs-Zelllinie T47D

Deguchi H, Fujii T, Nakagawa S, Koga T, Shirouzu K.
Abteilung für Chirurgie, Medizinische Hochschule der Kurume Universität, Kurume 830-0011, Japan.

Wir haben die hemmenden Wirkungen von Roh-Catechin (Catechin) mit einem Gehalt von ungefähr 53 % Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG) auf das Zellwachstum der menschlichen Brustkrebs-Zelllinie T47D erforscht sowie den Mechanismus seiner Wirkung, unter besonderer Berücksichtigung des Zellzyklus und der mitogen-aktivierten Proteinkinasen (MAPK). Nach der Behandlung mit Catechin wurde eine signifikante, dosisabhängige Wachstumshemmung beobachtet. 48 Stunden nach dem Zusatz von Catechin vermehrten sich die Zellen in der G2/M-Phase um 8,3 % im Vergleich zur Kontrolle. Eine Analyse der Bildung der den Zellzyklus beeinflussenden Proteine nach dem Zusatz von Catechin ergab einen Rückgang der Zyklin-abhängigen Kinase (cdk) 2- und cdk4-Proteine und eine Vermehrung des Zyklin A-Proteins 24 Stunden nach der Verabreichung. Jedoch war die Bildung der Zyklin D1- und Zyklin E-Proteine unverändert. 24 Stunden nach der Verabreichung von Catechin wurde die Phosphorylierung des Zellteilungszyklus 2 (cdc2) blockiert, und die Bildung des Zyklin B1-Proteins hatte sich ebenfalls verringert. Darüber hinaus zeigte die Analyse der gebildeten MAPK-Menge, dass sich das phosphorylierte JNK/SAPK Protein 3 Stunden nach Verabreichung zu vermehren begann, dieser Prozess hielt 21 Stunden an und ging dann zurück. Die Phosphorylierung des p38-Proteins erhöhte sich nach 12 Stunden und begann sich 36 Stunden nach der Verabreichung von Catechin zu verringern. Aufgrund dieser Ergebnisse vermuten wir, dass Catechin bei der T47D Brustkrebs-Zelllinie JNK/SAPK und p38 phosphoryliert und dass die phosphorylierten JNK/SAPK und p38 die Phosphorylierung von cdc2 blockieren und die Bildung von Zyklin A, Zyklin B1 und von cdk-Proteinen regulierten und dadurch eine Hemmung von G2 herbeiführten. Die Ergebnisse deuten an, dass Catechin (EGCG) eine wirksame unterstützende Therapie nach einer Brustkrebsoperation sein kann.

Sitemap

Was ist neu:

„Ich verstehe Dich“ – Warum aktives Zuhören der erste Schritt zur Gesundheit ist

Amazon, JPMorgan Chase und Berkshire Hathaway schließen sich zur Gründung eines neuen Gesundheitsunternehmens zusammen

Die Bedrohung des Pharmakartells durch den Brexit

Martin Luther King: Gewaltlosigkeit als Antwort auf die dringenden politischen und moralischen Fragen unserer Zeit

Britische Medien berichten über eine Frau, die ihren Krebs mithilfe von Kurkuma besiegte

Mahatma Gandhi: Gewaltfreier Widerstand als Antwort auf Unterdrückung

«Erheblich gesteigertes Risiko» für Hautkrebs bei häufig eingesetztem Blutdruckmedikament

Ihre Gedanken beeinflussen Ihren Körper und Sie beeinflussen Ihre Gedanken

Soziale Schieflage wächst - Zugleich treiben KV-Beiträge die Abgabenlast auf 40 Prozent

Pestizide in Nahrungsmitteln – schockierende neue Daten auf einer Londoner Konferenz vorgestellt

Ignaz Semmelweis: Zuerst von seinen Kollegen belächelt, später als Held gefeiert

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed