>> HOMEPAGE

(-)Epigallocatechin-3-Gallat hemmt direkt die Aktivität von MT1-MMP und akkumuliert so nicht-aktiviertes MMP-2 auf der Zelloberfläche

Dell'Aica I, Dona M, Sartor L, Pezzato E, Garbisa S.
Abteilung für Experimentelle Biomedizinische Wissenschaften, Medizinische Hochschule von Padua, Padua, Italien.

Der Konsum von grünem Tee wurde mit der Prävention von Krebserkrankungen, Metastasierung und Angiogenese 1 in Verbindung gebracht. In Anbetracht der entscheidenden Rolle der Matrix-Metalloproteinase 2 -2 (MMP-2) beim Abbau der extrazellulären Matrix und damit zur Ausbreitung von Krebszellen haben wir die Wirkung des gegenwärtig wichtigsten Flavanols, dem (-)Epigallo­catechin-3-Gallat (EGCG), auf die Membran-Typ 1-MMP (MT1-MMP), den Rezeptor/Aktivator von MMP-2 untersucht. Ein fluorimetrischer Nachweis in einer Lösung mit aktiviertem MT1-MMP und eine Gelatine-Zymographie allein mit einer katalytischen Domäne der MT1-MMP sowie die Aktivierung von pro-MMP-2 durch die selbe Domäne offenbarte eine dosisabhängige Hemmung von MT1-MMP bei EGCG-Konzentrationen, die etwas niedriger lagen als es für die Hemmung von MMP-2 und MMP-9 berichtet wurde. Zell-Fluorimetrie 3 und Immunolokalisierung 4 zeigten, dass EGCG das Vorhandensein von MT1-MMP/TIMP-2/MMP-2 auf der Zellmembran nicht verminderte. Im Membranextrakt der menschlichen HT-1080 Fibrosarkomzellen verursachten 10 mikroM EGCG einen starken Anstieg der Menge an MT1-MMP und eine Akkumulation von pro-MMP-2, während das aktivierte MMP-2 sich nicht veränderte. EGCG übt also eine hemmende Wirkung auf MT1-MMP aus, was die Aktivierung von MMP-2 einschränkt; dies mag ihm die antiangiogene und antimetastasische Aktivität verleihen, die man mit grünem Tee in Verbindung bringt.

Anm.:
Angiogenese = Bildung neuer Blutgefäße, Voraussetzung des Wachstums von Tumorgewebe
Matrix-Metalloproteinase = Bindegewebe spaltende Enzyme von Krebszellen
Fluorimetrie = Färbetechnik mit Fluoreszenz
Immunolokalisierung = Färbetechnik zum sichtbar machen bestimmter Substanzen

Sitemap

Was ist neu:

Die Cholesterin-Herzinfarkt-Hypothese ist “tot”, bestätigt die britische Königliche Pharmazeutische Gesellschaft

Erfrischung pur – Über die Bedeutung von Trinkwasser im menschlichen Körper

Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker brandmarkt das ‚Brüsseler EU’-Parlament als „lächerlich

Zehn Gründe, weshalb unter der Brüsseler EU eine präventive Gesundheitsversorgung

Mentale Stärke: Innere Glaubenssätze und deren Auswirkung auf die Gesundheit

Aspirin: Die Gefahr schwerer Blutungen und das Todesrisiko sind weit höher als zuvor gedacht

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed