>> HOMEPAGE

Der Bestandteil (-)-Epigallocatechin-3-Gallat des grünen Tees hemmt die Hep-G2-Zellproliferation und induziert die Apoptose durch p53-abhängige und Fas-vermittelte Wege [Prozessinterne Anführung]

J Biomed Sci 2003 Mar-Apr; 10 (2): 219-27

Kuo PL; Lin CC
Hochschulinstitut für Naturprodukte, Kaohsiung Medical University, Kaohsiung, Taiwan, ROC.

Das (-)-Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG) ist eine Polyphenolverbindung des grünen Tees. Es wurde bereits gezeigt, dass EGCG zahlreiche pharmakologische Eigenschaften aufweist und dass es eines der vielversprechendsten, chemopräventiven Wirkstoffe in bezug auf Krebs ist. Um ein besseres Verständnis über die präventive Wirkung von EGCG auf den Leberkrebs zu bekommen, haben wir die Wirkung von EGCG in bezug auf die Proliferation und Progression des Zellzyklus in einer Leberkrebs-Zellinie bei Menschen, Hep G2, untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass EGCG die Proliferation von Hep G2 durch Induzierung der Apoptose und Blockierung der Zellzyklus-Progression in der G1-Phase inhibierte. ELISA zeigte auf, dass EGCG signifikant die Expression des p53- und des p21/WAF1-Proteins erhöhte, und dies zum Stopp des Zellzyklus beitrug. Eine Steigerung in Fas/APO-1 und seiner beiden Liganden, des membrangebundenen Fas-Liganden (mFasL) und des löslichen Fas-Liganden (sFasL) wie auch des Bax-Proteins, waren verantwortlich für die durch EGCG induzierte, apoptotische Wirkung. Zusammengefasst weist unsere Studie darauf hin, dass die Induktion von p53 und die Aktivität des apoptotischen Fas/FasL-Systems eine wesentliche Rolle in der antiproliferativen Wirkung von EGCG in Hep-G2-Zellen spielt.

Sitemap

Was ist neu:

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed