>> HOMEPAGE

Hemmende Wirkungen von (-)-Epigallocatechin-Gallat auf das spontane Hepatom in C3H/HeNCrj Maus- und menschlichen hepatom-abgeleiteten PLC/PRF/5-Zellen

Jpn J Cancer Res 1994 Mar; 85(3): 221-5

Nishida H; Omori M; Fukutomi Y; Ninomiya M; Nishiwaki S; Suganuma M; Moriwaki H; Muto Y
Erste Abteilung für Innere Medizin an der Gifu University School of Medicine

Es wurde die hemmende Wirkung von (-)-Epigallocatechin-Gallat (EGCG), einem Hauptbestandteil des japanischen grünen Tees, auf das spontane Hepatom in C3H/He/NCrj-Mäusen untersucht. Insgesamt wurden 72 Mäuse in drei Gruppen eingeteilt. Eine Kontrollgruppe ohne EGCG und zwei Testgruppen, denen 0,05% (w/w) bzw. 0,1% EGCG im Trinkwasser verabreicht wurde. EGCG verringerte die Anzahl der Mäuse mit einem Hepatom von 83,3% (Kontrolle) auf 56,0% (0,05% EGCG) und 52,2% (0,1% EGCG). Zudem verringerte es die durchschnittliche Anzahl von Hepatomen pro Maus von 1,83 (Kontrolle) auf 0,72 (0,05% EGCG) und 0,91 (0,1% EGCG) in der 65. Woche. Eine Ridit-Analyse der Verteilung der Anzahl von Hepatomen in jeder Gruppe zeigte, dass das EGCG die Anzahl der Mäuse ohne Hepatom in den beiden EGCG-Gruppen signifikant erhöhte, verglichen mit der Kontrollgruppe. EGCG hat die Zunahme des Körpergewichts, die Nahrungszunahme und einen serumbiochemischen Parameter nicht beeinflusst. EGCG hemmte das Wachstum und die Absonderung von Alpha-Fetoprotein bei menschlichen hepatom-abgeleiteten PLC/PRF/5-Zellen ohne deren Lebensfähigkeit zu verringern. Diese Ergebnisse zeigen, dass EGCG ein praktisches, nicht-toxisches vorbeugendes Mittel gegen das Hepatom bei Menschen sein kann.

Sitemap

Was ist neu:

„Ich verstehe Dich“ – Warum aktives Zuhören der erste Schritt zur Gesundheit ist

Amazon, JPMorgan Chase und Berkshire Hathaway schließen sich zur Gründung eines neuen Gesundheitsunternehmens zusammen

Die Bedrohung des Pharmakartells durch den Brexit

Martin Luther King: Gewaltlosigkeit als Antwort auf die dringenden politischen und moralischen Fragen unserer Zeit

Britische Medien berichten über eine Frau, die ihren Krebs mithilfe von Kurkuma besiegte

Mahatma Gandhi: Gewaltfreier Widerstand als Antwort auf Unterdrückung

«Erheblich gesteigertes Risiko» für Hautkrebs bei häufig eingesetztem Blutdruckmedikament

Ihre Gedanken beeinflussen Ihren Körper und Sie beeinflussen Ihre Gedanken

Soziale Schieflage wächst - Zugleich treiben KV-Beiträge die Abgabenlast auf 40 Prozent

Pestizide in Nahrungsmitteln – schockierende neue Daten auf einer Londoner Konferenz vorgestellt

Ignaz Semmelweis: Zuerst von seinen Kollegen belächelt, später als Held gefeiert

» Natürliche Gesundheit

» "Geschäft m. d. Krankheit"

» Internationale Kampagne

» Dr. Raths Offene Briefe

» Studien weltweit

» Studien auf Deutsch

» Helfen Sie mit!

» Codex Alimentarius

» Dossiers

» Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2018 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed