>> HOMEPAGE

Mechanismen der Wachstumshemmung der Lungenkrebs-Zellinie PC-9 bei Menschen durch Tee-Polyphenole.

Jpn J Cancer Res 1997 Jul; 88 (7): 639-43

Okabe S; Suganuma M; Hayshi M; Sueoka E; Komori A; Fujiki H
Saitama-Krebsforschungsinstitut

(-)-Epigallocatechin-Gallat (EGCG), als Hauptbestandteil des grünen Tees, und Extrakt des grünen Tees, zeigen wachstumshemmende Wirkungen verschiedener Krebszellenlinien, wie z.B. bei der Lunge, der weiblichen Brust und dem Magen. Wir untersuchten, wie Tee-Polyphenole das Wachstum von Krebszellen hemmen. Da grüner Tee-Extrakt verschiedene Tee-Polyphenole enthält, wie z.B. EGCG, (-)-Epigallocatechin (EGC), (-)-Epicatechin-Gallat (ECG) und (-)-Epicatechin (EC), wurde das hemmende Potential eines jeden Tee-Polyphenols auf das Wachstum einer Lungenkrebs-Zellenlinie bei Menschen, PC-9-Zellen, zuerst untersucht. EGC und ECG hemmten das Wachstum von PC-9-Zellen genauso intensiv wie EGCG, doch zeigte EC keine signifikante Wachstumsinhibition. Der Mechanismus der Hemmung des Wachstums durch EGCG wurde im Verhältnis zu der Regulierung des Zellzyklus untersucht. Anhand einer fließzytometrischen Analyse zeigte sich, dass die Behandlung mit 50 microM und 100 microM EGCG die Prozentwerte von Zellen in der G2-M-Phase von 13,8% auf 15,6% bzw. 24,1% erhöhten. Das DNA-Histogramm nach der Behandlung mit 100 microM EGCG war ähnlich zu dem nach der Behandlung mit Genistein, was vermuten lässt, dass EGCG die G2-M-Inhibition in PC-9-Zellen hemmt. Darüber hinaus fanden wir durch eine Mikroautoradiographie, dass [3H]EGCG in das Cytosol wie auch die Kerne eingebunden wurde. Diese Ergebnisse ermöglichen einen neuen Einblick in die Wirkungsmechanismen von EGCG und des grünen Tee-Extrakts als krebsverhindernde Mittel bei Menschen.

Sitemap

Was ist neu:

Aspirin: Die Gefahr schwerer Blutungen und das Todesrisiko sind weit höher als zuvor gedacht

Großbritannien, der Brexit und die Welt als Ganzes – ein Interview mit Robert Oulds, Think-Tank-Chef der Bruges Group

Studien aus mehr als 70 Jahren Forschungsgeschichte zeigen die Wirksamkeit von Vitamin B2 bei der Kontrolle von Migräne

Neue Studien über Kräuter geben die Vorwürfe, Naturheilverfahren seien wissenschaftlich nicht bewiesen, der Lächerlichkeit preis

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed