>> HOMEPAGE

Anti-proliferative und Differenzierung-auslösende Wirkungen des Catechins Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG) des grünen Tees bei menschlichen eosinophilen Leukämiezellen der EoL-1 Zelllinie

Lung HL, Ip WK, Wong CK, Mak NK, Chen ZY, Leung KN.
Abteilung für Biochemie, Chinesische Universität von Hong Kong, Shatin, China.

Ein neuer Ansatz für die Behandlung der Leukämie ist die Differenzierungstherapie, bei der unreife Leukämiezellen angeregt werden, einen reifen Phänotyp zu erreichen, wenn sie Differenzierungsauslösern entweder allein oder in Verbindung mit anderen chemotherapeutischen oder chemisch vorbeugenden Medikamenten ausgesetzt werden. Während des vergangenen Jahrzehnts zeigten zahlreiche Studien, dass die Catechine des grünen Tees (GTC) bei einer Reihe von menschlichen Krebszelllinien das Wachstum unterdrücken und Apoptose einleiten können. Allerdings ist das Verständnis der Differenzierung-auslösenden Wirkung von GTC auf menschliche Tumoren noch sehr gering. In der vorliegenden Studie wurde die Wirkung von Epigallocatechin-3-Gallat (EGCG), dem Hauptbestandteil von GTC, auf die Proliferation und Differenzierung einer menschlichen eosinophilen Leukämiezelllinie, EoL-1, untersucht. Unsere Ergebnisse zeigten, dass EGCG die Proliferation der EoL-1 Zellen in einer dosierungsabhängigen Form, mit einem geschätzten IC50-Wert von 31,5 mikroM, unterdrückten. Andererseits konnte EGCG bei einer Konzentration von 40 mikroM eine morphologische Differenzierung der EoL-1 Zellen in reife Eosinophil-ähnliche Zellen auslösen. Die Anwendung von RT-PCR und einer Durchflusszytometrie ergab, dass EGCG die Gen- und Protein-Expression zweier Eosinophil-spezifischer Granula-Proteine, dem basischen Hauptprotein (MBP) und eosinophiler Peroxidase (EPO), in EoL-1 Zellen nach oben regulierte. Zusammenfassend weisen unsere Erkenntnisse darauf hin, dass EGCG an der menschlichen eosinophilen Zelllinie EoL-1 eine antileukämische Wirkung zeigen kann, indem es die Proliferation unterdrückt und die Differenzierung der Leukämiezellen auslöst.

Anm.:
Phänotyp = (mit) allen äußeren Merkmalen einer Zelle / eines Organismus
Proliferation = Wucherung, Zellvermehrung (natürlich bzw. unkontrolliert bei Krebs)
IC50 = inhibitory concentration (engl.); Konzentration, die für eine 50 %ige Hemmung nötig ist

Sitemap

Was ist neu:

Aspirin: Die Gefahr schwerer Blutungen und das Todesrisiko sind weit höher als zuvor gedacht

Großbritannien, der Brexit und die Welt als Ganzes – ein Interview mit Robert Oulds, Think-Tank-Chef der Bruges Group

Studien aus mehr als 70 Jahren Forschungsgeschichte zeigen die Wirksamkeit von Vitamin B2 bei der Kontrolle von Migräne

Neue Studien über Kräuter geben die Vorwürfe, Naturheilverfahren seien wissenschaftlich nicht bewiesen, der Lächerlichkeit preis

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed