>> HOMEPAGE

Catechine und die Behandlung von Brustkrebs: Möglicher Nutzen und mechanistische Ansätze

Rosengren RJ.
Universität von Otago, Abteilung für Pharmakologie und Toxikologie, PO Box 913, Dunedin, New Zealand. rhonda.rosengren@stonebow.otago.ac.nz

Brustkrebs ist eine Krankheit, die neue Behandlungsstrategien benötigt, wobei derzeit die Verwendung der Catechine Epigallocatechin-Gallat (EGCG), Epigallocatechin (EGC) und Epicatechingallat (ECG) als potentielle Therapie erforscht wird. Catechine reduzieren die Vermehrung von menschlichen Brustkrebszellen in vitro und verringern das Wachstum von Brusttumoren bei Nagetieren. Darüber hinaus haben in vitro Untersuchungen bewiesen, dass die Kombination von EGCG und Tamoxifen eine zytotoxische Synergie bei ERalpha-Brustkrebszellen bietet. Diese Ergebnisse lassen vermuten, dass Catechine ein bedeutendes Potential für die Behandlung von Brustkrebs besitzen. Die Mechanismen dieser Wirkungen werden in Betracht gezogen und die Möglichkeiten der Entwicklung dieser Verbindungen in der Zukunft wird untersucht.

Sitemap

Was ist neu:

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed