>> HOMEPAGE

Mit den Stiftungsgeldern wird die Forschungsarbeit zu wissenschaftlich begründeten Naturheilverfahren und die Aufklärungsarbeit über die Geschäftspraktiken der Pharma-Industrie – ihr Geschäft mit der Krankheit – unterstützt.

Da die Pharma-Industrie der wissenschaftlichen Stärke unserer unabhängigen Forschung und der moralischen Integrität unseres gemeinnützigen Handelns nichts entgegenzusetzen hat, bringt sie zunehmend ihre Interessenvertreter in Medien, Medizin und Politik in Stellung, um unseren Erfolg mit juristischen Winkelzügen und einer groß angelegten öffentlichen Diffamierungskampagne aufzuhalten. In Ermangelung wissenschaftlicher Argumente wird ihr dies jedoch nicht gelingen.

Indem Sie unsere Zielsetzung und Arbeit unterstützen, helfen Sie mit, in dieser Auseinandersetzung zwischen dem Geschäft mit der Krankheit und der Befreiung zur Gesundheit baldmöglichst eine Entscheidung herbeizuführen – zugunsten von Millionen Menschen auf der ganzen Erde.

Helfen Sie aktiv mit, z.B. indem Sie andere Menschen auf diese Internetseite aufmerksam machen!

Auszug aus der Stiftungssatzung

ZWECK

Artikel 2

Die Stiftung hat unter anderem den folgenden Zweck:

  1. Wissenschaftliche und medizinische Forschung im Allgemeinen, u.a. im Bereich Krebs, Herz- und Gefäßkrankheiten und Infektionskrankheiten

  2. Bildung im Allgemeinen und Gesundheitsaus- und fortbildung im Besonderen in allen Bereichen

  3. Die Entwicklung und Förderung neuer Gesundheitsansätze und neuer Gesundheitssysteme auf nationaler und internationaler Ebene

  4. Die Förderung von Gesundheitsansätzen, die auf präventive, effektive, nebenwirkungsfreie und erschwingliche natürliche Gesundheitsverfahren auf allen Ebenen ausgerichtet sind

  5. Die Ausübung und Förderung von Zielen im Zusammenhang damit

  6. Die Unterstützung von Forschungseinrichtungen, welche die Ziele der Stiftung fördern

  7. Die Unterstützung von Bildungseinrichtungen, welche die Ziele der Stiftung unterstützen

  8. Die Förderung obiger Ziele in Medien und auf der politischen und gesellschaftlichen Ebene

  9. Die Förderung und Umsetzung dieser Ziele im Bereich nationaler und internationaler Gesundheitspolitik

  10. Die Unterstützung, Förderung und Entwicklung im Bereich Gesundheit, Wissenschaft, internationaler Gesundheitspolitik und humanitärer Fragen im Allgemeinen

  11. Die Arbeit der Stiftung erfolgt ausschließlich zu nicht gewinnbringenden Zwecken

Sitemap

Was ist neu:

Professor der Stanford Universität sieht Zusammenbruch des Öl-Kartells näher rücken

Bereits einwöchiger Gebrauch üblicher Schmerzmittel steigert das Risiko auf Herzinfarkt

Neue klinische Übersichtsarbeit erkennt in Sonnenschutzmitteln die Ursache für weit verbreiteten Vitamin D-Mangel

Aufsichtsbehörden der Brüsseler EU ignorieren unverhohlen die Giftwirkungen von Pestizid-Cocktails in Nahrungsmitteln

Internationales Tribunal bezichtigt Monsanto des ›Ökozids‹

Wer weiß, was das Beste für Ihre Kinder ist? Sie? Oder die Regierung?

Daueranwendung von Antibiotika kann Darmkrebs-Risiko erhöhen

Niedergang der Brüsseler EU rückt näher

David Rockefeller mit 101 verstorben: Nachrufe in den Medien unterschlagen seine zentrale Rolle in der Bilderberg-Gruppe

Hochdosierte B-Vitamine haben laut Studie Schutzwirkung gegen verschmutzte Luft

Neue Hiobsbotschaften für die Pharma: Bisphosphonat-Medikamente gegen Osteoporose SCHWÄCHEN die Knochen!

>> Natürliche Gesundheit

>> "Geschäft m. d. Krankheit"

>> Internationale Kampagne

>> Dr. Raths Offene Briefe

>> Studien weltweit

>> Studien auf Deutsch

>> Helfen Sie mit!

>> Codex Alimentarius

>> Dossiers

>> Sitemap

Dr. Rath Health Foundation auf Facebook Dr. Rath Health Foundation auf YouTube Dr. Rath Health Foundation auf Twitter RSS
 © 2017 Dr. Rath Health Foundation | Kontakt | Impressum | RSS Feed